Chemie
Jessiile
3

wo benutzt man Kelvin anstatt *C oder *F? fahrenheit wird ja gluabich nur in den USA benutzt und Celsius bei uns aber wo Kelvin..ion der Wissenschaft? ?:O?

+0
(13) Antworten
Laraaaa005

Kelvin ist die offizielle SI-Einheit, sprich: Die Einheit mit der in den Naturwissenschaften gearbeitet wird. Man könnte auch sagen, Kelvin ist die "richtige Einheit". Celsius und Fahrenheit sind eigentlich veraltet.

tacerus

Kelvin vereinfacht das Rechnen mit Temperaturen in den Naturwissenschaften. Celsius hatte die Temperaturskala so geeicht, dass es 100 Schritte gibt, sie am Gefrierpunkt von Wasser bei 0 am Siedepunkt von Wasser bei 100 ist. Das war schonmal ganz cool, viel besser als die komischen Skalen, die andere gemacht hatten. Diese Abstufung hat man bei der Einheit Kelvin beibehalten, d.h. wenn eine Temperaturdifferenz  1°C beträgt, beträgt sie auch 1 K Was bei Celsius allerdings blöd ist, dass die Null willkürlich bei der Schmelztemperatur vom Wasser liegt. Alles was kälter ist als gefrierendes Wasser hat somit eine negative Temperatur. Wenn man genauer darüber nachdenkt, dass die Temperatur angibt, wie groß die Wärme ist, die irgendwo drin ist, dann ist es bescheuert, dass es einen willkürlichen Nullpunkt bei gefrierendem Wasser gibt und darunter ist mathematisch ein Vorzeichenwechsel. Das sieht dann so aus als wäre weniger als Nichts an Wärme drin, das stimmt nicht und das macht physikalisch keinen Sinn. Viel besser ist es die Null genau an den Punkt zu setzen, wo in einem Gegenstand gar keine Wärme mehr drin ist. Nix Wärme = 0 Kelvin   Wenn man das so definiert, dann stimmt die mathematische Skala mit der physikalischen Realität überein, das es weniger (Wärme)Bewegung als bei einem kompletten Stillstand nicht geben kann. Ein anderes Beispiel wo etwas mathematisch Sinn macht, physikalisch aber nicht, weil der Nullpunkt nicht an der richtigen Stelle liegt: Ein Mathematiker hat 10 Brötchen in einem Korb und nimmt 12 Brötchen raus; (Zwischenergebnis - 2) dann kommt ein anderer Mathematiker, legt 2 Brötchen in den Korb und sagt: jetzt ist der Korb wieder leer. (Endergebnis 0) Sollte jedem Einleuchten, dass die Story faul ist, weil nicht weniger als Nichts im Korb drin sein kann.

steffi9433

Hallo, Kelvin wird in den Naturwissenschaften deshalb benutzt, weil sonst viele Formeln, die sich auf die Temperatur beziehen, keinen Sinn ergeben würden oder nur umständlicher formuliert werden könnten. Ein Beispiel: Wenn man einem Körper Entropie (Wärme) entzieht, wird er immer kälter. Wenn er keine Entropie mehr hat, dann ist dieser Punkt auch die niedrigst mögliche Temperatur. Es ist aus vielen Gründen sinnvoll, diese 0 Grad zu nennen. Nun hat sich aber gezeigt, dass diese Temperatur von "0 Grad" so niedrig ist, dass sie für den täglichen Gebrauch ungeeignet ist. Außerdem hat man, um die Umrechnung zu erleichtern, die Abstände von Kelvin zu Kelvin genauso groß gemacht wie von Grad Celsius zum nächsten Grad Celsius. Dies führt dann zu dem "krummen" Wert von 273,15 Kelvin für den Tripelpunkt von Wasser (ungefähr 0 Grad Celsius). Gruß, Marco.

TobiasZA

In der Physik und in Chemie. Denn die Temperaturskala ist ja nach unten beschränkt und es macht in den Wissenschaften daher viel mehr Sinn Kelvin zu benutzen (was bei 0°K beginnt), als z.B. °C (wo man sich mit negativen Werten herumschlagen muss).

Xysaphill

kelvin ist die Einheit unter Naturwissenschaftlern, F steht für Fahrenheit, wird z.b. in den USA verwendet

Mauscatcher

Für die Farbtemperatur. Spielt z.B. beim Film eine Rolle. 2000 Kelvin entsprechen Glühlampenlicht und 6000-10000 Kelvin entsprechen dem Sonnenlicht.

Ghunni

kelvin ist international unter Physikern und Chemikern üblich

sunnySoso

Kelvin in der Naturwissenschaft, Fahrenheit in den USA

jule911

glaube nur in der wissenschaft, physik etc.

p0171

in der physik gibt NULL KELVIN den absoluten nullpunkt an. kälter geht nicht.

93Denny93

in der Physik, weil man mit Null oder Minustemperaturen nicht rechnen kann.

DaemonBlack

in der physik

Slipknot79

Bei Temperaturdifferenzen.

Antwort hinzufügen