Freizeit
CaptainMabuse
1

Wieso werden in z.B. Sketchshows Hessen oder Rheinländer als asozial dargestellt? Nur weil sie akzent haben?

+0
(2) Antworten
RoxyUndMatze

Über die Hessen kann ich mein kein Urteil erlauben. Sehr wohl aber über die Rheinländer wo ich nun seit über 10 Jahren lebe. Der Rheinländer ist (je nachdem wie man es definiert) in gewisser Weise schon sehr asozial. Ich habe bislang keine Region in Deutschland gesehen in der man sich selbst so sehr der Nächste ist wie im Köln-Bonner Raum. Rücksicht auf andere Menschen kennen sehr viele überhaupt nicht. Ein neulich erlebtes Beispiel: Bei uns gibt es in einer engen Einbahnstraße eine Bank. Ein Auto hielt einfach so vor mir auf der Fahrbahn weil die Fahrerin Geld holen wollte. 15 Meter weiter wäre ein Parkplatz gewesen. Aber 15 Meter gehen war der Frau einfach zu weit und so hielt sie es für absolut gerechtfertigt 3 Minuten lang einen Stau zu verursachen. Aus reiner Faulheit. Auf mein Gehupe wurde sie sogar pampig. Das ist schon hochgradig asozial. Rheinländer sehen sich auch bei allem was sie machen immer im Recht. Und wenn man dieses Recht anzweifelt werden sie schnell mal aggressiv. Natürlich sind (wie immer) nicht alle so. Aber schon auffällig viele. Dazu kommt dass der Rheinländer meist ein gestörtes Selbstempfinden hat. So halten sich hier alle für die absoluten Frohnaturen ohne zu merken das sie außerhalb der Karnevalszeit die absoluten humorlosen Muffel sind.

lolmb

Die pfälzer als deppen und die schleswigholsteiner als kalt....weil das halt so ist.Viele suchen sich jemanden den sie runtermachen können damit sein eigener Selbstwert steigt!!!! Und so ist das halt auch unter den verschiedenen Bundesländern

Antwort hinzufügen