Füße
nala72
2

Wieso gehen Kinder im Kindergarten nicht barfuß? Im Kindergarten haben Kinder ja immer Schuhe an. Ich halte das für schlecht! Genau in diesem Alter entwickeln sich die Kinderfüße - sie sind noch nicht "gefestigt" und die Fußmuskulatur muss gestärkt werden, was vorallem durch Barfußlaufen geschieht. Und genau in diesem Alter kann es zu Problemen kommen, wenn man falsche Schuhe trägt. Ist denn niemand auf diesen Gedanken gekommen?? Oder man könnte wenigstens machen, dass die Kinder für eine Stunde in der Wiese barfuß laufen, wenns nicht anders geht. ??? LG, Betmann

+0
(22) Antworten
KleineVanny

Im KIndergarten kann leider nicht alles berücksichtigt werden, dort werden leider viele Dinge so gehandhabt, und entsprechen eben nicht den persönlichen oder auch besten Ansprüchen die für das Kind immer so optimal sind. Und ich denke ein Hausschuh ist da wohl noch das, was am meisten verschmerzbar ist, denn wenn man auf einen guten Hausschuh /Lauftrumpf/ Gymnastikschuh achtet, dann werden die Füßchen wohl keinen Schaden nehmen.

atee58

ja, du hast völlig recht, aber es gibt vielleicht auch Kindergärten in denen die kinder, zumindest im Sommer bei bestimmten Gelegenheiten barfuss laufen. Ein großes Problem werden sicher auch die meisten Eltern sein, die aus Angst vor Gefahren lieber wollren, dass ihre Kinder Schuhe tragen.Die mneisten machen sich ja über die Entwicklung gesunder Fße kaum Gedanken, da dominiert das Sicherheitsdenken.

NoEvent

Das ist nicht vorgeschrieben und liegt an der Einrichtung bzw. den Kollegen, die dort arbeiten. In unserer Einrichtung ist es den Kindern überlassen, ob sie ihre Schuhe in der Einheit anhaben oder nicht. Aus Sicherheitsgründen besteht die Regel, dass die Kinder sich in Bereichen mit Steinfussboden nur mit Schuhen bewegen. Im Freien laufen die Kinder ebenfalls oft barfuss und wissen genau, wo ihre Schuhe abgestellt sind. Eine erhöhte Unfallgefahr ist dadurch nicht gegeben. Wir praktizieren dies seit über 20 Jahren.

RonjaM18

Außerdem hätte ich die Befürchtung, dass Kinder sich schneller erklälten oder dadurch ziemlich dreckige Füße bekommen, falls es an manchen Stellen draußen im Sand nass ist...

GermanLetsFiggn

1) Wie DollyPond schon sagte: Fußpilzgefahr 2) Barfuß in der Wiese? Bissl gefährlich mit Wespen etc. 3) Kinder halten sich nicht nur auf der Wiese auf, sondern gehen bestimmt auch auf Spielgeräte. Dort ist die Gefahr hoch, sich einen Splitter in den Fuß zu rammen, wenn man barfuß ist

juliespuli

Das gibt es in Stuttgart. http://kolping-kita.de/kita-sophienstrasse/ "Verbunden mit der ausdrücklichen Erlaubnis die Welt in der Kita barfuß zu erkunden, sowohl drinnen als auch draußen, bieten wir vielfältige Möglichkeiten den natürlichen Bewegungsdrang zu entwickeln."

raffa12122000

in unserem Waldkindergarten dürfen die Kinder bei passender Witterung auch barfuß laufen. Für den "Alltag" dort ist es aber nicht wirklich machbar....Über "normale" Kindergärten habe ich diesbezüglich noch keine Meinung wegen mangelnder Erfahrung. Aber unter anderem wegen solcher Erfahrungen haben wir uns ja für dieses KiGa Modell entschieden.

Melissahny12

Das Barfußlaufen auf harten Böden ist schädlich für die Entwicklung. In guten Kindergärten dürfen die Kinder bei warmer Witterung barfuß im Garten laufen. Ein weiteres Problem ist auch die Infektionsgefahr mit Fußpilz.

xnixdax

Wenn Kinder im Kiga barfuß über eine Wiese laufen, möcht ich mal so manche Eltern hören, wenn ihre Halbgötter von einer Biene gestochen werden........

tiefschwimmer

geht dein kind daheim barfuß? dann ist das gut! als kindergärtnerin denk ich mir hast du nicht nur ein kleines kind sondern viele. und in der wiese sind gefahren wie zb bienen, auf die das kind steigen könnte - wofür die kindergärtnerin verantwortlich wäre.. abgesehen davon: kalter fußboden->blasenentzündung? viele kinder, die sich gegenseitig auf die füßchen treten oder wo einzwicken.. ich halts für keine gute idee...

Sonnenshein

Auf einer glatten Ebene barfuß zu laufen, ist nicht unbedingt gesund. Kann sogar ein Grund für den Senkfuß sein. Für unsere Vorfahren war es gesund, weil sie keine asphaltierten Straßen hatten.

tweety1234567

ich glaube, weil im gras meist unmengen Klee vorhanden sind und in diesen Tummeln sich im Sommer ebensogrosse Mengen Bienen und Wespen. Ich bin selbst erst letzten Sommer in 1 Stunde 3x in eine Biene getreten - weil ich keine Schuhe anhatte

iTriXzKilL

wenn ein bauklotz mal auf den unbeschuhten fuss fallen sollte oder ein dreirad drüber rollt, dann weisst du, warum sie dort besser schuhe tragen...

12liilaa

die haben vielleicht angst vor eventuellen stichen und den damit verbundenen umständen!!

blayo

Weil der Kindergarten eine Obhutspflicht hat und sich barfüßige Kinder schneller verletzen können. Schuhe haben ja auch eine Schutzfunktion.

OdestaX3

aber es ist ja nicht sehr hygienisch so barfuß und vielleicht auch kalt an den füßen oder tut besonders weh sie auf bauklötzchen treten...ich glaube mit hausschuhen ist schon besser und mit socken können sie zu leicht ausrutschen

tibitonbo

Aus hygienischen und versicherungstechnischen Gründen.

BueromenschNRW

jap es ist wegen fußpilzgefahr!

ElenFuji

Kauf deinem Kind doch Hüttenschuhe o. einfach Stoppersocken.Oder kriegen die bei euch ne Puschenmarke vorgeschrieben?

Lionardo173

Das ist nicht in allen Kindergärten so.

jessbw

Infektions- und Verletzungsgefahr.

Diesel8387

gegenseitige Ansteckungsgefahr von Fusspilz

Antwort hinzufügen