Haustiere
Tabeline
1

Wie kann ich meine Eltern überreden ein Kaninchen zu bekommen? ich möcht ein kaninchen aber meine eltern sind noch nicht ganz überzeugt davon !!!

+0
(18) Antworten
lavalina1

Also ich hatte dass selbe Problem vor einem Jahr :) .. Zuerst musst du dir im klaren darüber sein dass Kaninchen kein Spielzeug ist und man kann ihnen auf keine Kuststücke wie bei Hunden beibringen (!) .. Und bitte hole dir wenn 2 Kaninchen denn Kaninchen leben in der Natur ja auch nicht alleine :) .. Außerdem brauchen Kaninchen min. pro Nase 2 qm .. Zudem benötigen sie einen Auslauf und am besten noch eine kleine Buddelecke ( etweder eine große kiste mit Sand , Stoffresten oder erde füllen o. eine richtige kleine buddelecke machen :) ! Informiere dich vorher gut über Kaninchen :) Ich habe meine Kaninchen nun schon seit einem halben Jahr und weiß was sie benötigen .. Bei vielen Eltern ist es so dass sie ihrem Kind ein Kaninchen schenken & es die ersten paar Wochen interessant ist und später müssen sich dann doch die Eltern drum kümmern ( nichts gegen dich :DD ) LG und viel Glück ;)) alice211n

Fabienne1998

Kaninchen sind hochsoziale Tiere, sie brauchen unbedingt einen Artgenossen. Einzelhaltung ist in Österreich inzwischen gesetzlich verboten da es sich dabei um Tierquälerei handelt. Zu einem Kaninchen wirst Du Deine Eltern also hoffentlich gar nicht überredet kriegen. Informiere Dich bitte sorgfältig über die Bedürfnisse von Kaninchen auf diebrain.de, sweetrabbits.de und kaninchenwiese.de Bedenke, dass Deine Eltern letztendlich verantwortlich sind. Spätestens, wenn eins der Kaninchen mal mitten in der Nacht oder sonntags zum Tierarzt muss, bist Du (bzw. das Tier) auf das Verantwortungsbewusstsein Deiner Eltern angewiesen.

Sarah1234509876

Hallo, hast du dich so eingehend über die Kaninchenpflege informiert (Bücher, Internet)? Hast du jemanden, der sich in Ferien das Tier pflegen kann? Bist du bereit, vielleicht die nächsten 10-12 Jahre regelmäßig den Käfig zu putzen? Überlege es dir genau. Wenn du diese Fragen alle mit JA beantworten kannst, kannst du sicher auch deine Eltern überzeugen, dir ein Kaninchen zu kaufen.

Gammelhase

Sag dass du es sauber machst IMMER und es fütterst, und dass es ja nur ein Kleintier ist und nicht wie zb Hunde soviel Erziehung und Zeit brauchen.. und für den Stall und das Futter damit sie das bezhalen hilfst du ihnen eben ab und zu mal

inguh

Auch ich als Mama einer Tochter ( 15) die UNBEDINGT ein Kaninchen haben wollte, wir als Eltern waren zunächst strikt dagegen, ( Dreck, Gestank, am Ende bleibts an uns hängen... ) wurden dann aber mürbe gemacht, auch durch ein schriftliches Pamphlet in 40 Seitiger Ausführung was die Tochter alles machen wollte und überhaupt, Verantwortung übernehmen, Finanzielle Unterstützung durchs Taschengeld...die ganze Leier eben..Ende vom Lied....  Kaninchen Baby Winny zog ein, ein halbes Jahr danach noch Sammy. Beide inzwischen kastriert. Ja, sie machen Dreck, Ja, man riecht auch dass sie im ZImmer sind, Ja, die Tochter übernimmt natürlich nicht  alle Pflichten, Ja, die meiste Arbeit bleibt inzwischen an mir hängen----aber ----- ich LIEBE die Kleinen Racker, sie leben bei uns in freier Haltung, dürfen den ganzen Tag im Zimmer herumhoppeln und am liebsten hätte ich noch mehr Kaninchen!! So kanns auch gehen!!

Warian

Aus der Sicht einer Mutter.....die sich in "grauer" Vergangenheit oft überzeugen ließ, dass Hund, Katze, Maus, Fische, Spinne, Kaninchen, Reitunterricht ect. (als Beispiel) unbedingt zum eigenen "Wohlbefinden) notwendig sind. Die anfängliche Begeisterung war immer groß, Verantwortung vorhanden und "Einsätze" fast jeder Art wurden absolviert. Anfangs...(ich denke, dieses "Lied" kennen einige Eltern) Die Schluss Phase sah oft traurig aus, da Verantwortung, Pflege, finanzielle Ausgaben im Endeffekt langsam "übergeben" wurden. Die aufkommende pubertäre Zeit veränderte die Lage der Dinge. Nur, Tiere sind keine Ware die ein kurzes "Verfallsdatum" besitzen und so blieb am Ende nur mein persönlicher "Einsatz". Wenn Du Dir jetzt noch sicher bist, dass Du -nicht nur momentan- eine Begeisterung zeigst sondern bis zum "bitteren Ende" die Situation alleine bewältigen willst/kannst, dann .., aber wer kann schon in die Zukunft blicken?? Deine Eltern kennen Dich genau, und evtl. steht hier das "Stoppschild" für Deine Tierhaltung!!? Denke jetzt bitte nicht, ich bin generell dagegen, es sind nur meine sehr persönlichen Erinnerungen an zwei Töchter, deren Wünsche ich gerne nachgeben habe...!!

WelLes

sag, du übernimmst alle Verantwortung (sauber machen usw.) du kaufst alles alleine und deine Eltern müssen nix machen ;-) hat bei mir auch geklappt! Ich hoffe es klappt, viel Glück & erfolg!!! :)

iluminik

Versprich ihnen, dass Du Dich wirklich um sie kümmern wirst und den Stall sauber machst und sie fütterst. Allerdings musst Du das auch wirklich einhalten, denn sonst wäre es unfair.

ChrixW

Sag dass du aufjedenfall die Verantwortung übernimmst und wenn möglich auch die anfallenden Kosten! Wenn du deine zwei Kaninchen bekommen solltest solltest du die aufjedenfall aus dem Tierheim holen! Am besten mal auf http://www.peta.de/tierheim#.Uw7vE-JEEyg nachlesen weshalb

Can94

Ich würde versuchen, sie davon zu überzeugen, dass du dich alleine um die Tiere kümmern kannst. Kauf oder leih dir ein Buch über Kaninchen-Haltung und informier dich richtig darüber, damit du deinen Eltern zeigen kannst, dass das nicht nur eine fixe Idee ist.

anonymous2303

Also wenn du dir wirklich zu 100% sicher bist, dass du dich mindestens 5 jahre drum kümmern willst, hat es bei mir geklappt sich im haushalt ca. nen monat zu helfen. aber du kannst das kaninchen warhsienlich eh erst im frühjahr kaufen, da es jetzt noch zu kalt ist und du doch bestimmt ein kleines willst. außerdem- kauf dir wenn dann zwei. kaninchen sind herdentiere. wünsch dir gaaaaaaaanz viel glück!!!

DoveandGrenade

naja, ein kaninchen ist ja auch ne verantwortung, das muss gefüttert werden, saubergemacht und man muss sich drum kümmern. ich kann verstehen, dass deine eltern da etwas zweifeln, weil wenns dir zuviel wird, mussen sie diese ganzen aufgaben übernehmen. du solltest ihnen erklären, dass du diese aufgaben erledigen wirst. Und du könntest ihnen auch entgegen kommen und sagen, dass du auch ein bischen im haushalt helfen wirst, weil bei der haltung eines kaninchens ja auch kosten entstehen (es sei denn du bezahlst streu, futter usw. von deinem Taschengeld) du musst ihnen klar machen und dir auch klar darüber sein, dass du die verantwortung für das tier auch übernhemen wirst, wenn du mal keine lust hast, und informier dich genau über die lebenserwartung, die haltung und das futter deines kaninchens....du gehst ja nicht nur eine verantwortung für ein zwei jährchen, sondern für mehrere jahre ein. denk genau darüber nach und erkläre deinen eltern deine argumente.

Ungarn05

erzähle deinen eltern dass du sehr lang überlegt hast und dich auch über diese tiere informiert hast. wenn sie dir es dann erlauben dann würde ich dir raten mindestens zwei zu kaufen. das sind keine einzlgänger und alleine könnte er physchichen schaden davon tragen und schneller krank werden. sonst könntest du ihnen frisches obst und gemüse geben und ab und zu in deinem zimmer rumlaufen lassen. warum wollen deine eltern denn kein? frag sie und such dir dann ein gegenargument.

guitarXgirl

Oder du nimmst als Argument: Wenn ich ein Kaninchen bekomme, habe ich etwas, um das ich mich kümmern kann. So braucht ihr (deine Eltern) euch keine Sorgen zu machen, dass ich aus Langeweile auf dumme Gedanken komme. :P

intensive4

Welches Problem haben sie? Angst, dass die Pflege an ihnen hängen bleibt? Dann biete einen Kuhhandel an. Kümmerst Du Dich in einem bestimmten Zeitraum nicht drum, verpflichtest Du Dich zur Abgabe des Tieres, weil Du dann sowieso noch nicht reif für die Verantwortung bist.

000egj000

Wäre ich deine Mutter, du bekämst KEIN Kaninchen. Warum? Weil du nicht einmal die Eigeninitiative zeigst, dich mit den Bedürfnissen deines Wunschtieres auseinanderzusetzen. Und dann willst du die Initiative haben, die 10 Jahre lang oder rmehr drum zu kümmern? Ein Tier ist ein Lebewesen, es gibt sowas wie Tierschutz und Tiere haben Bedürfnisse.

ZamYtin

Sammle Argumente, wie zum Beispiel: Mit einem Kaninchen lerne ich, Verantwortung zu übernehmen.

Briefumschlag02

Wie gut hast Du Dich mit dem Thema schon auseinandergesetzt? Weißt Du, dass man Kaninchen immer mind. zu zweit halten muss und dass Käfige so gar nicht artgerecht sind? Schau mal hier: http://www.gutefrage.net/tipp/vor-der-anschaffung-von-kaninchen Ist Dir das alles bewusst?

Antwort hinzufügen