Beruf
BonBonAme
2

Wie ist ein Praktikum beim Fotografen? Ich gehe noch zur Schule und muss nächstes Jahr 2 Wochen ein Praktikum irgendwo machen. Ich hab überlegt zum Fotografen zu gehen. Ich weiß aber nicht, ob das wirklich gut ist. Hat jemand Erfahrung? Was sagt ihr dazu?

+0
(4) Antworten
Nssnck

Ich bekomme seit Jahren öfter Anrufe von jungen Damen, die so ein Kurz-Praktikum machen möchten, aber die meisten Kollegen, die ich in Krankfurt kenne, haben dafür kaum Platz, denn erstens ist nicht jeden Tag von morgens bis abends was zu tun, es gibt Auftrags-Spitzen und auch Pausen, und dann ist in grossen Studios nicht so sehr viel interessantes zu tun. Jemand, der unbeteiligt rumsteht dabei ist eher hinderlich als eine Hilfe, die wird von Assistenten geleistet, die länger da sind und auch Besorgungen machen, Beleuchtungen ab- und aufbauen, bei Hintergrund und Deko helfen und vielleicht auch mal Photoshop am PC anwenden können! Ich empfehle dann immer, bei grossen Studios zu fragen, also hier Neckermann, in Hamburg ist natürlich Otto-versaut Hamburg das grösste Studio. Ich würde auch mal die Hochzeits-Fotografen anrufen, aber die haben oft Wochenend-Arbeitszeiten! Und maan sollte sich nicht zu schade sein, auch mal Kaffe zu kochen, auszufegen oder Staub zu saugen ... Ehr würde ich versuchen, mal Stylisten anzurufen, Food oder MakeUp, oder Werbeagenturen, die haben auch oft interessante Arbeit, und die fotografieren auch z.T, selbst oder sie verarbeiten Fotos!

Sina0405

mach das ruhig.Es ist interessant beim Fotographen...meine schwester machte dort vor jahren praktikum und Ich weiß das es ihr rissen spaß machte.

Carrie999

Das kommt immer dartauf an bei wem du machst. Eingige lassen dich selber Fotos machen, entwickeln und Kunden bedienen. Bei anderen darfst du Post sortieren und Briefmarken auf Pakete kleben...

JaMoin769

Interesse an Fotografie solltest Du schon haben und auch mal selber fotografiert haben, dann ist es interessant.

Antwort hinzufügen