Erfindung
Maxxi18
1

Wer hat das Applaudieren erfunden?

+0
(9) Antworten
Elisabeth08

Der Ursprung liegt vermutlich in einem Verhalten hominider Vorfahren der Menschen. Menschenaffen, die mit diesen ebenfalls verwandt sind, schlagen mit Fäusten und flachen Händen auf ihre Brust („Trommeln“). Dies ist ein Imponiergehabe, bei dem Stärke und Triumph über einen Sieg gezeigt werden soll. Ein Gegeneinanderschlagen der flachen Innenhände ist ein Gegenstück zu dem Trampelgeräusch der Füße und dient ihnen dazu, Gemeinsamkeit und große Menge vorzuführen, Unerschrockenheit zu erzeugen oder Begeisterung zu zeigen. Rhythmisches Klatschen ist wahrscheinlich auch schon sehr früh zum Taktgeben in der Musik eingesetzt worden. Applaudieren kann nicht als Erfindung eines einzelnen Menschen belegt werden und ist wohl in der Grundlage vererbt. In der Mythologie der antiken Griechen wurde das Applaudieren auf den Satyr Krotos, den Sohn des Gottes Pan und der Nymphe Eupheme, eine Amme der Musen, zurückgeführt (sein Name ist gleich dem altgriechischen Wort für Applaus κρότος). Er soll bei den Musen im Gebirge Helikon aufgewachsen sein und ihr Musizieren mit Applaudieren (Klatschen der Hände) begleitet haben. Er gilt auch als Erfinder des Jagdbogens (Bogenschießen) und soll von Zeus als Sternbild (Schütze) an den Himmel versetzt worden sein. Der Brauch des Beifallklatschens im antiken Theater soll aus Kleinasien übernommen worden sein und galt zunächst als unfein, hat sich aber durchgesetzt. Das Wort „Applaus“ stammt von dem lateinischen Verb „applaudere“ (etwas an etwas schlagen). Im Mittelalter gab es einen Brauch, auf einen Tisch zu schlagen und anerkennende Rufe auszustoßen. An Universitäten entwickelte sich ein Brauch, auf Pulte oder Tische zu klopfen, was mit Füßetrampeln verstärkt werden konnte. Seit dem 17. Jahrhundert ist das Klatschen im Theater in ganz Europa verbreitet und wurde als Sitte in andere Erdteile gebracht.

TheGreatWall

das aplaudieren entwickelte sich aus menschlichen gesten der anerkennung. zunächst ist da die umarmung. eine ableitung der umarmung ist, sein gegenüber mit einem arm um die schulter halten. daraus entwickelte sich das auf die schulter klopfen. und aus diesem klopfen das applaudieren, wobei die eine handfläche die eigene hand, die andere handfläche die schulter des anderen symbolisiert. technisch ist applaudieren also eine umarmung aus der distanz.

0Max034567544

vielleicht weil sie zum takt der musik geklatscht haben und einfach weiterklatschten nach dem lied und das ganze nur ne blöde angewohnheit ist!

grayshepherd

Das weiss ich nicht. Aber irgendwie musste man sich ja äussern, um seine Freude an etwas auszudrücken.

asaprockytrill

"erfunden" ist vielleicht übertrieben, aber sicher von den Affen "veerbt".

redUmbrella

bei jesus als er wasser zu wein gemacht hat

Mietmaus

die robben, oder XD ui ui ui

midnight77

die alten Römer bei ihren Spielen

kempf312

Bei den Gladiatorenkämpfen wurde "Daumen hoch" und "Daumen" runter erfunden, das war auch eine Art positiver oder negativer Applaus.

Antwort hinzufügen