Globalisierung
pinky101
1

welchen sinn hat die eu? warum EU? was soll das denn?? amerika wird sonst zu stark -na und? was soll passieren dann produziert halt jedes land selber seine wahren. was ist daran schlecht. woanders sind doch auch nicht mehr rohstoffkapazitäten als bei uns und ein stück ölwüste wird sich doch bestimmt auch aus der entfernung verwalten lassen. und wenn alles schief ginge und wir als bittsteller an die usa herantreten müssten wärs nicht ein versuch wert gewesen sich seine unabhängigkeit zu bewahren? seit der eu gings doch nur bergab. vor allen im bereich mentalität der bürger ich sag nur serviecewüste. und rechtsstaat. und globalisierung wozu? wer will den das außer diejenigen die die fäden und das geld mit der macht in der hand haben.

+0
(14) Antworten
Anastasia1998x

Naja, grundsätzlich soll die EU eine Vereinigung einzelner Staaten sein, die wichtige Gesetze erlässt, welche von allen Mitgliedern ausgeführt werden müssen. Außerdem soll die EU dafür sorgen, dass Europa als Wirtschaftmacht erhalten bleibt und auch politisch geschlossen auftritt. Zudem sollen durch Solidarbeiträge die ärmeren Staaten (vorwiegend ehemalige Sowjet-Vasallen) von den reicheren unterstütz und aufgebaut werden. In der Praxis sieht die EU-Welt aber nicht ganz so rosig aus. Einerseits sind viele erlassene Gesetze umstritten und untergraben außerdem die Macht und damit die Legitimation der einzelnen Staaten. Dann fehlt eine Identifikation der Bevölkerung mit der europäischen Union. Das zeigt vorallem die geringe Wahlbeteiligung bei Parlamentswahlen. Zu guter Letzt existiert das Problem, dass einige Mitgliedsstaaten sehr viel Geld in das System hineinpumpen um damit andere zu unterstützen. Diese provitieren zwar davon, aber ob die Subventionen auch dazu führen, dass es zu wirtschaftlichen Aufschwung und besseren Lebensumständen kommt, bleibt fraglich. Deutschland bezahlt z.B. mehr Beiträge als alle anderen Mitglieder, bekommt aber am Ende am wenigsten dafür zurück - abgesehen von der inneren Genugtuung, dass Bauer Ivan in Rumänien nun das doppelte verdient, da er von seinem Land und damit von der EU subventioniert wird.

ManWebWar190

Ich finde, Deine Frage spricht einige Wahrheiten aus, auch wenn Du sie dann im Kommentar wieder verniedlichst. Zunaechst einmal denke ich, dass die EU tatsaechlich ein Zusammenschluss der europaeschischen Staaten ist, um den USA gegenueber (nicht nur) wirtschaftlich konkurrenzfaehig zu werden. Dies beinhaltet natuerlich sowohl die freie Reise- und Wirtschaftstaetigkeit im EU-Raum, wobei man ja schon frueher sehr frei mindestens im Westen reisen konnte, aber oekonomisch natuerlich national abgerechnet und bestimmt wurde. Dies beinhaltet aber auch die Abgabe von bisher in Bonn/Berlin, Paris, London, Rom, Madrid und anderen Hauptstaetten liegenden Staatsaufgaben und im nationalen Sinne zu regelnde Dinge, die jetzt abgebeben wurden nach Bruessel bzw. Strassburg zur Gesetzgebung und Ueberwachung der Ausfuehrung. Siehe z.B. die Europaeische Zentralbank, aber auch wirtschaftliche Gesetzgebungen wie die Beschraenkung des Haushaltsdefizits und der Verschuldung der EU-Staaten(genauer bei Wikipedia und anderen Quellen) Dass ein "Stueck Oelwueste" sich nicht so einfach aus der Entfernung verwalten laesst sieht man am Irak bzw. auch am Iran. Und ausserdem ist es fuer unsere Politik bzw. Politiker auch noch wichtig, wer dieses "Stueck Wueste" verwaltet. Die Amis koennen das doch nicht so gut! Die machen alles nur mit dem Militaer, das koennen wir doch viel besser! Das koennen wir ihnen doch nicht alleine ueberlassen! Ich hoffe, die Ironie ist angekommen. Dass sich die Lebensverhaeltnisse in der EU sich dann (nicht in allen Faellen) angleichen, bedeutet in diesem Falle natuerlich auch, dass die Leute, denen es bisher besser ging als den anderen, Abstriche machen muessen und vielleicht sogar teilweise auf das Niveau heruntergestuft werden, wie es bisher nur in anderen Laendern gab (siehe auch die Armutsberichte fuer Deutschland). Vielleicht kann man daraus ablesen, auch wenn man es sich manchmal nicht vorstellen kann, dass es um das Bessergehen fuer die Leute nicht geht, sondern um die oekonomische Schlagkraft der vereinigten europaeschen Laender in einer von den USA dominierten Welt. Diese beiden Dinge gehen, so denke ich, nicht zusammen!

LinaBM

Die EU ist ein freier Wirtschaftsraum, in dem auch Du völlig ungehindert bestellen, arbeiten, Urlaub machen, reisen kannst. Wenn ich mir vorstelle, für einen kleinen Trip ins Ausland erst mal ausrechnen zu müssen, wo ich schlauerweise Geld wechsle, dann reicht es schon, und ich bleibe zuhause.

EmiliaHeise

Die EU ist ein Mittel, Geld aus Deutschland an andere Länder zu verteilen. Außerdem ist sie für Wichtigtuer, die in der aufgeblasenen EU-Bürokratie überbezahlt werden wollen, eine großartige Möglichkeit. Ebenso für Subventionsbetrüger, besonders in Osteuropa und Südeuropa. Des weiteren erlaubt sie allen Verbrechern, ungehindert herumzureisen, ebenso allen Wirtschaftsflüchtlingen und Scheinasylanten. In manchen Fällen ist sie sogar wirklich nützlich, aber das ist alles teuer erkauft.

annalioba

handel und wandel zu fördern hat schon früher den mitgliedern der hanse großen wohlstand eingebracht, was heute noch an den schönen hansestädten (nicht nur in deutschland) zu sehen ist. um wirtschaftliche erfolge zu erzielen, braucht es den internationalen austausch und um den zu fördern, müssen nicht nur zollgrenzen fallen. die EU ist aus den zarten anfängen der "montan-union für eisen und stahl" entstanden: die wurde gegründet, da die väter dieser union davon ausgingen, dass nur durch stahl und kohle kriege in europa möglich seien. wie sich bis heute zeigt, ein nicht so falscher gedanke. leider haben sich die vielen vorteile der union u8nd des euro noch nicht so recht herumgesprochen. es gibt noch zu wenige "stolze europäer".

Daimos

Welchen Sinn haben die Vereinigten Staaten von Amerika? Vereinigungen von Staaten haben immer schon mal den einen Sinn: Frieden, Sicherheit, Stabilität - alleine dafür lohnt es sich.

Kekskuchen14

Die EU ging aus der EWG hervor. Diese Bezeichnung fand ich aussagekräftiger und allgemeinverständlicher. Miteinander und nicht gegeneinander war die Idee.

iSukekyo

Bei der Erläuterung zu Deiner Frage bringst Du ganz entscheidende Zusammenhänge durcheinander, was mich erkennen läßt, Du kannst den Sinn der EU und der Globalisierung nicht verstehen.

Melenio1

keine aufwändigen grenzen mehr

UchihaMadaraFan

die eu wurde gegründet um ein sezenario wie in den 2 weltkriegen zu vermeiden aber auch um eine stärkere gemeinschaft zu gründen

DasIstOk

Ist so ne Art Bad-Bank für die einzelnen Staaten!

Nuika

Naja, sie reglemtieren eben den Krümmungsgrad einer Banane... Wenn das keine Existenzgrundlage ist...

ma18nu

erfahrung aus zwei weltkriegen

Blonderengel2

Das ist der einzige Weg die anderen Staaten zu unterdrücken.Wie denn sonst?

Antwort hinzufügen