Biologie
Riddler1990
1

Warum wächst in älteren Kohlrabiknollen "Styropor", wie meine Kinder sagen? Das kennt Ihr sicher: solche weiße Masse, wie sie auch in Maisstengeln enthalten ist. Man kann es wohl essen, aber es schmeckt nicht so dolle. Gibt es eine Methode, das zu vermeiden? Aber eigentlcih wüßte ich gerne erstmal, wie das kommt. Kann mir da jemand weiterhelfen? Danke!

+0
(8) Antworten
cocolamio

Klingt nach Trockenschäden das ganze. LG Sikas

HaramburgLady

Die Kohlrabi hat schon während der Wachstumsphase zu wenig Wasser abbekommen und ist deshalb nach kurzer Zeit innen nicht mehr so saftig. Lagern kannst du Kohlrabi am besten im Gemüsefach des Kühlschrankes. Wenn du sie nicht lange lagern kannst, dann schneide sie jetzt schon in Würfel, dünste sie in Gemüsebrühe an und gib sie portionsweise in den Froster. So hast du immer eine "frische" Gemüsebeilage zur Hand.

Biancamanta95

Ich habe auch noch nie etwas anderes gehört, d Ausser dass die Knollen holzig sind, die sind dann ungeniessbar, war eigentlich mal eine leidenschaftliche Hobby-Gärtnerin.G.Elizza

suesseria

Hatte heute auch so etwas. Eine Kohlrabi von ausen ganz normal. Als ich Sie schälen wollte waren innen Ablagerungen wie Styroporkügelchen - weich, elastisch. Gekauft habe ich den Kolrabi bei Aldi.

bSozial92

Das heißt im Volksmund sie sind holzig. Und werden dann eigentlich nicht mehr gegessen. Besser sind die zarten.

jujuotbots

Das nennt man "Verholzen". Die Knolle wird härter und stabilisiert sich somit durch Einlagerung schwerverdaulicher Bausteine. Ein Mittel dagegen ist das Essen jüngerer Knollen, sprich: rechtzeitige Ernte des Kohlrabis.

exentero

Ist es eine Sommersorte, oder mehr eine Frühjahrssorte. Das Tageslicht spielt hier eine große Rolle. Wassermangel könnte auch ein Grund sein.

FSLCC

das heißt so, ist hart und schmeckt nicht mehr

Antwort hinzufügen