Bier
Schlawittchen
1

Warum ist Pilsner Urquell pasteurisiert und sind dies deutsche Biere auch? Dass Biere deutscher Brauereien pasteurisiert sind, habe ich noch auf keinem Flaschenetikett gelesen. Auf dem Etikett des tschechischen Bieres "Pilsner Urquell", das ich übrigens sehr lecker finde und für mich eines der besten Biere überhaupt ist, steht, dass es nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut ist mit dem Zusatz "Pasteurisiert". Weiss jemand, was es damit auf sich hat?

+0
(5) Antworten
AmyHatesJuice

"Der Vorteil eines (im Gegensatz zur Industrie mit ihren haltbarer gemachten Bieren) unfiltrierten und nicht pasteurisierten Bieres liegt zu allererst darin, dass die Hefe noch (lebendig) im Bier ist. Die Hefe enthält allerhand Vitamine, so z.B. die Vitamine der B-Fraktion (B2, B5), Vitamin H und die Folsäure, die auch ein Vitamin ist. Die wenigsten deutschen Brauereien pasteurisieren ihr Bier. In Frankreich nahezu alle. In Deutschland wird meist das Dosenbier pasteurisiert. Weil nämlich die Dose vor der Abfüllung nicht wie eine Flasche gereinigt wird. Eine Pasteurisation hat 2 große Nachteile: der Alterungsprozess des Bieres wird beschleunigt und die Trübung nimmt zu. Und diesen Alterungsgeschmack (Pasteur-Geschmack genannt) erkennt der Fachmann sofort." Lies hier alles: http://www.blogigo.de/Fleischlos_gluecklich/Gesund-Unpasteurisiertes-Bier/6/

LisaAwaay

Das was du meinst, gab es früher in der DDR als Pilsator, durfte dann aber aufgrund des deutschen Reinheitsgebotes so nicht mehr hergestellt werden. Pilsener Urquell wird zwar auch nach dem Reinheitsgebot hergestellt, aber durch pasteurisieren verändert.

matl2009

Alle Biere die länger als 2 Monate haltbar sind - und das sind so gut wie alle Biere die im hiesigen deutschen Handel vorkommen - sind pasteurisiert. Es geht dabei auch nicht nur um "schlechte" Keime, sondern es werden gleichzeitig auch Enzyme abgetötet, die das Bier geschmacklich einfach verändern. Für den Handel (und den Kunden) ist es daher ungemein praktisch haltbares Bier zu verkaufen.

Tobias1855

Schau doch mal bei Wiki nach dem Begriff. Und das Pilsner Urquell ist nicht nur das beste Pils - die haben es auch erfunden.

Nebelneik

Sorry, wenn ich diese Leiche hier auferstehen lasse, aber das stimmt so alles nicht. Der Grund warum Pilsner Urquell pasteurisiert ist, ist einfach: EU Regularien. Jedes Bier für den Export innerhalb der EU bestimmt, muss pasteurisiert werden, egal wie haltbar es ist. Des Weiteren ist nicht jedes Bier, was länger als 2 Monate haltbar ist, automatisch pasteurisiert. Habe selbst Jahre lang Bier gebraut und konnte auch ohne diesen Prozess Biere auch nach über einem Jahr noch trinken. Des Weiteren gibt es auch kein Lebensmittelgesetz, was dieses bei einem Flaschenbier vorschreibt.

Antwort hinzufügen