Auto
bacardi
3

Warum haben die Autos heutzutage keine richtigen Stoßstangen mehr? Warum haben die Autos heutzutage keine richtigen Stoßstangen mehr? Früher standen die Stoßstangen einige Zentimeter von der Karosserie ab, waren aus blankem Metall und waren mit einem oder zwei Gummistreifen versehen. Wenn man also beim Rückwärtsausparken gegen einen Poller stieß, machte das gar nichts aus. Auch das Anditschen eines anderen Autos beim Ein- und Ausparken war problemlos. Und dafür waren die Stoßstangen auch da. Damit Anditschen kein Problem verursachte. Heute ist das Anditschen gleich ein Fall für die Werkstatt, weil das Dingens, dass man heutzutage Stoßstange nennt, aus dem gleichen Material wie die Karosserie ist und zu allem Überfluss auch noch LACKIERT ist. Kann mir jemand erklären, was das soll?

+0
(16) Antworten
bLondieex3

Die Stoßstangen heute sind viel widerstandsfähiger als damals. Wenn diese verchromten Dinger eine Macke hatten, sah das übel aus und man konnte sie nicht mehr reparieren. Heute sind die Stoßstangen aus Kunststoff, der bei kleinerem Aufprall nachgeben und man sieht nichts. Der Lack ist ebenfalls so aufgebracht, dass er dem Aufprall standhalten kann. Das spart Kosten und Zeit, außerdem hat es auch produktionstechnische Gründe, die aber jeder Autohersteller zu solchen Maßnahmen zwingt. Aus meiner Sicht sieht das auch optisch besser aus als früher. Die Stoßstangen sind zudem günstiger und besser bezüglich der Aerodynamik.

Diablozoci

Vielen Dank für die vielen Antworten. Ich fasse mal kurz zusammen. Das Material heute ist Kunststoff, fängt die Energie eines Aufpralls besser ab, und wäre es nicht lackiert, wäre ein Anditscher unproblematischer als bei den alten Stoßstangen. Also nur Autos nehmen, die nicht lackierte Kunststoff-STOSSFÄNGER haben, weil die einen besseren cw-Wert haben und dadurch weniger Sprit verbrauchen. Klasse Forum, ich fühle mich wohl hier.

Fila2k

Auch früher gab es beim anditschen manchmal Probleme, da die Stosstagen in unterschiedlicher Höhe angebracht waren. Aber heutzutage, wo die kosten für den Verbrauch, die herstellungskosten und der Luftwiderstandswert eine grössere Rolle spielen als früher, ist man dazu übergegangen, die Stoßstangen in das fahrzeug zu integrieren.Ob das nun sinnvoll ist oder nicht, das sei dahingestellt. Es ist wie gesagt, eine frage der Aerodynamic und der Produktionskosten. Für den Verbraucher sicher nicht immer sinnvoll, wenn die Stoßstange immer kpl. erneuert werden muss meist noch mit Lackierung, während man früher nur ein Teil brauchte.

itsme321

Was hier noch als Argumentation Fehlt, ist die Aerodynamik. Die alten Stoosstangen waren echte Windverwirbeler. so kommt man nicht auf einen CW Wert von 0,3, wie er bei modernen Autos üblich ist. Das spart Sprit.

Hello2506

Die Stoßstangen sind günstiger (zumindest unlackiert) bestehen eben NICHT aus dem gleichen Material wie die Karosserie (Karosserie=Metallblech, Stoßstange=Kunststoff) Und die Kunststoffstoßstangen nehmen beim Unfall mehr Energie auf (durch das zersplittern) und dämpfen so besser. Das mit den Kosten ist natürlich ein Problem... Aber hierbei ist die Lackierung das Hauptproblem (Stoßstange normal ca. 150-200€.. Lackierung 300-600€)

LoveIsAFelling

die stossstangen sind immer noch da, sind nur unter den "stossfängerabdeckungen" verborgen. das machen die hersteller wohl aus optischen, als auch aus finanziellen gründen. du bist ja bei jedem "titscher" gezwungen in die werkstatt zu fahren und dem konzern geld in den rachen zu schmeissen....

Tillm437n

autos haben unter der stossstange ein aluprofil welches an der karosserie verschraubt ist, dieses fängt die energie ab

Maibo

Aber cooler ist es nicht. Denn früher konnte man einen Fuß auf die Stoßstange stellen, während man an der Raststätte eine rauchte. Das war cool!

Wichita

macht absolut keinen sinn, geb ich dir recht. Sind aber wohl ästhetische gründe. sieht einfach besser aus wenns lackiert ist.

klhl94

Das hat vor mehreren Jahren auch schon der ADAC beanstandet. Heute kostet ein kleiner Anstoß schon ein Vermögen.

xxDreamerxx1

um gewicht und kosten zu sparen. ob dies sinnvoll ist, ist eine andere frage

Killarobo

ist doch ganz einfach... damit die wirtschaft noch leben kann^^ ist alles ne geldfrage nagut es gibt auch technische errungenschaften aber wer will die scho^^

123Malte123

;o) Wegen des geplanten Wirtschaftswachstums

Bifi24

stell dir mal vor 2 autos crashen frontal mit diesen stoßstangen aufeinander was dann wäre...die neuen fangen mehr auf....

Kasimir32

sieht halt cooler aus ohne^^

hitlario

Tja, warum wohl? Da steckt doch für Hersteller und Werkstätten viel mehr Geld drin als in richtigen Stoßstangen mit dickem Prallschutzgummi. In Frankreich waren die früher sogar in einheitlicher Höhe montiert.

Antwort hinzufügen