Leben
Mofawaw2000
2

Warum geht es den guten Menschen schlecht und den schlechten gut? Viele Menschen sind vom herzen gut, aber oft haben sie es schwer. Aber die die vom inneren her nichts gutes im Sinn haben, haben materiell oft ein gutes Leben. Warum? Muß man echt abgefuckt und herzlos werden um ein bischen mehr vom Leben zu haben?

+0
(12) Antworten
penelope1204

Das ist mir ein bissl zu schwarz-weiss gezeichnet. Wenn man gelernt hat, ein bisschen tiefer zu schauen, kann man erkennen, dass ALLE Kombinationen möglich sind; und daß es "schlechten" Menschen auch schlechtgehen kann und "guten" Menschen auch gut. Kommt darauf an, worauf man schaut - ob auf die materiellen Verhältnisse oder auf die inneren "Werte", auf die Seele.

Justine2710

weil die guten Menchen so gutmütig sind, daß sie alles abgehen, ständig helfen,und kaum an sich denken.Die schlechten Menschen denken nur an sich, geben gar nix ab und helfen gar nicht, und deshalb geht es denen besser als den guten Menschen.

xRamona123

ganz einfach damit man schön reich erfolgreich wird muss man ein richtiges a-loch sein und naja kurz man muss böse, nicht gut und undumbarmhertzig sein um einen hohen lebensstandart zu erreichen ein guter mensch der eine schufirma besitzt verlegt diese nicht nach china wo die kinder die schue zusammenbauen und sich fingerkuppen abschneiden und sparrt millionen.Naja ein böser schon.Dadurch wird der böse reich und der gute nicht. Doch spätestens wen er stirbt ; ;der böse; gleicht sich das hoffentlich aus;) un das ist leider ein grawierender fehler unserer geselschaft!;(

hollaender1939

Ich finde das ist gerade umgekehrt... den "guten" Menschen geht es besser als den "schlechten" Menschen... vergleichen wir mal einen armen menschen, der nichts schlimmes im leben getan hat, und einen reichen unternehmer... der arme hat ein reines gewissen und kann glücklich sterben (klar hat er es im leben schwer, hunger usw.) ...der reiche stinker hingegen hat viel mist im leben gebaut um an so viel geld zu kommen, meistens ist das verhältnis zur familie von reichen nicht so gut, sie leben in hass, stress, usw... sterben eher unglücklich... ich wäre lieber der arme!

Lennyfoxy

Jeder erntet was er säät, wichtig ist es mit sich selbst zu frieden zu sein und glücklich zu sein. Viele reiche menschen haben schöne frauen, die schönen frauen sind aber nur mit ihnen zusammen wegen dem geld, innerhalb der ehe stimmt es nich ganz das glück ist meistens nur nach außen hin schön. Es ist schön wenn man eine frau hat die man aufrichtig liebt und die einem auch in der gosse beisteht doch leider ist sowas heut zu tage selten geworden. Geld hat leider eine verdammte macht

Legend274

Was bedeutet denn "gut gehen" oder "schlecht gehen" für Dich? Das ist wohl für viele unterschiedlich - Geld macht nicht glücklich. Wer ist ein "guter" Mensch? Wichtig allein ist, was vor Gott zählt.

Entrexe

Ich glaube, das ist eine ganz subjektive Sicht von dir. Du siehst nur, was du mit den Augen siehst. Es gibt aber noch die Sichtweise des Herzens und die des Glaubens, dass man Dinge sieht, die zwar existieren, aber noch nicht sichtbar sind. Die Sichtweise des Herzens ist einfach deine Einstellung, wie dich die Schwierigkeiten des Lebens treffen. Die Sichtweise des Glaubens vertraut darauf, was Gott in Seinem Wort versprochen hat, dass es wahr ist, obwohl man es noch nicht sieht. Dann wäre es ja auch kein Glauben, sondern sehen. Denn dass vor mir ein Tisch steht, brauch ich nicht zu glauben, das sehe ich ja. Somit kannst du deine Behauptung, dass es die „Guten“ oder „Barmherzigen“ schlechter haben als die „Unbarmherzigen“ und „Egoisten“ nicht so stehen lassen. Denn es geht doch dabei darum, wie jeder das ganz individuell empfindet. Und das letzte Wort hat sowieso Gott. ER wird zu Seiner Zeit der Ungerechtigkeit Recht verschaffen.

user2725

Es kommt drauf an was du als ein gutes Leben definierst. Materielle Sicherheit oder ein reines Gewissen, was ist dir wichtiger?

Nothingiseasy

klingt nach nem depressiven nice guy, dem von einem "arschl0ch" die freundin ausgespannt wurde

TurkGermany

Halte die Waage zwischen den zwei Extremen.

Jan16816

Wer bestimmt was schlecht oder gut ist? Schlechtigkeit gehört auch zur Menschheit, genau so wie Güte, allerdings ist die Schlechtigkeit das der übelste Teil davon. Fazit: Das Leben ist grausam und ungerecht. Tiere sind da bessere Menschen.

killerclown333

nein wieso denn? wo hast du denn diese theorie her?man kann auch berechnend sein und seinen vorteil raus holen ohne böse zu sein XD

Antwort hinzufügen