Geschichte
DckDani
1

Und wer hat bis jetzt das größte Reich in der Geschichte gehabt (welche Nation oder Kaiser oder so)? Und wer hat bis jetzt das größte Reich in der Geschichte gehabt (welche Nation oder Kaiser oder so)?

+0
(19) Antworten
hgfk10

Soweit Ich weiß, war es Dschinghis Khan, da er fast ganz Asien mal unter Kontrolle hatte, und doch einen beträchtlichen Teil Europas. Aber trotzdem, hatten Römer (wenn man Byzanz miteinkalkuliert), einen existenzzeitraum von fast 2.000 Jahren (Millenien), und das ist schon eine sehr lange Zeit. Zudem kamen Nachfolger, Römisch-deutsche Kaiser, das Heilige Römische Reich deutscher Nation, Österreich und viele mehr. Sprich das Erbe bleibt bis heutzutage, von den Mongolen / Hunnen ist keine Spur weit und breit. Alexanders Reich und Dschinghis Reich sind sehr schnell zerfallen, nachdem die beiden Herrscher starben. LG Dhalwim

Denis100

Ich würde auch die reiche von Dschingis Khan und Alexander dem Großen nicht als Weltreiche bezeichnen. Denn nach dem Tod des jeweiligen zerfielen sie sehr rasch wieder. Meiner Meinung nach muss ein Weltreich schon ein gewisses Bestehen verzeichen um sich so nennen zu dürfen. Deswegen ist aus das Großdeutsche Reich meiner Meinung nach keine großmacht das es ja nach demt Tode Hitlers und dem Ende des II. WK ja vollkommen zusammenbrach. Weltreiche nach meiner Definition: Babylonische Reich Perser-Reich das Römische Reich das Reich Karl des Großen das Kalifat unter den Umayyiden Osmanische Reich Habsburger Reich die Kolonialreiche von Spanien, Portugal, Großbritannien un den Niederlanden Groß-Japan China und dann kommen ja noch einiges mehr wenn man sich nur auf einem Koninent bewegt oder nur regionale Reiche betrachtet. Aber die Liste da oben die könnte mann qals Weltreiche ihrer Zeit betrachten

Luciguci568

Ganz klar das britische Weltreich. Mit einer Fläche von ca. 33,67 Millionen km²hatte es die größte Landmasse aller Zeiten und mehr als die Mongolen mit "nur" 33 Millionen km² und das Russische Zarenreich mit 22.8 Millionen km².Die UdSSR war ein bisschen kleiner mit ca. 22.3 Millionen km². Österreich darf man aber auch nicht vernachlässigen, welches dank seiner Herrscher Dynastie ein Einflussgebiet vom Heiligen Römischen Reich, Ungarn, Neapel, sowie Spanien und Portugal (beide mit Kolonien) hatte. Leider habe ich hier keine Flächenangabe gefunden.Warum kann man eigentlich das Heilige Römische Reich auswählen? Das umfasste doch nur den deutschen Sprachraum und da das Frankenreich Frankreich, den deutsch Sprachraum, Norditalien, sowie Teile von Spanien beherrte, ist es unlogisch. (Google hilft) PS: Karl der Große, sowie Alexander der Große sind keine Länder. Du meintest wohl das Frankenreich und das Alexanderreich. 

Crewlove2020

obwohl ich mich persönlich weigere, das wirklich als Reich anzuerkennen. Er war eigentlich nur ein Vandale, der schlachtend durch Kleinasien und den Nahosten gezogen ist, um dann auch relativ schnell zu sterben. Richtig regiert hat er wahrscheinlich nie.

Nomimaus

Es waren die Mongolen. Das Weltreich der Mongolen (1200-1399) Das größte Reich der Weltgeschichte Die unter dem Sammelbegriff "Mongolen" zusammengefassten Stämme in der heutigen Mongolei errichteten im 13. und 14. Jahrhundert das größte Reich der bisherigen Weltgeschichte, das vom Pazifik bis zur Wolga reichte. Diese Ausdehnung ging aber weit über die damaligen Kommunikationsmöglichkeiten hinaus - das Riesengebilde zerfiel in Territorialherrschaften, die nacheinander von den jeweiligen regionalen Mächten besiegt wurden."

Katzenminze04

In der Antike war das Mittelmeer ein römisches Binnenmeer, immerhin ein Reich von gewaltiger Größe! Im Verlauf der Menschheitsgeschichte hat es durch Unterwerfung anderer Völker viele Großreiche gegeben, die aber früher oder später alle wieder untergegangen sind. Welches Reich aber nun größer oder kleiner war ist doch völlig unerheblich, viel wichtiger wäre doch die Fragestellung, was haben diese Reiche der Nachwelt hinterlassen? Gegenwärtig sind China, Russland und die USA zumindest flächenmäßig Großeiche, aber was tun diese Reiche wirklich zum Wohle und Nutzen der gesamten Menschheit, außer dem eigenen Machterhalt zu dienen?

jordanmama

Die Mongolen! Vom gelben Meer bis zum heutigen Polen (China, Russland,Persien ,Balkan usw) Dagegen ware die Römer und die Griechen nichts!!!

Stevenojobs

ich glaube es war das Habsburgerreich... bervor es zerfiel gehörte fast ganz europa dazu...

Robokopff

Es war das British Empire. 1/4 der Welt gehörten dazu und 1/5 der Weltbevölkerung waren Untertanen der Krone. Das Mongolenreich von Dschingis Khan gilt als das größste Landreich d.h. es war die gröste zusammenhängende Landmasse.

liebelein523

Es waren die Mongolen unter Dschingis Khan: http://www.eurasischerverlag.de/artikel/?artikelID=20050609

kilian0302

Phillip II. / Spanisches Imperium

konfettismile

Das Britische Empire, mit  33 Milionen Qadratilometern und ca. 500 Milionen Einwohnern.

Aleks14

Das größte territorialreich war wohl unangefochten die Sowjetunion.

Unknowngirluser

Das mongolische Imperium: Es war 33 Millionen Quadratkilometer groß. Doppelt so groß wie Russland heute.

Catsforever

Osmanische reich aufjedenfall

HelpWantandGive

vermutlich

KurLash67

Ich glaube, das war Dshinghis Khan von den Mongolen!

Shadowsoldier1

Osmanisches Reich

Sara574

Mongolen

Antwort hinzufügen