Biologie
Peshewagirl
1

pflanzen.. lebewesen?!?!? wieso sind pflanzen lebewesen??

+0
(9) Antworten
JuliaBillinger

sie haben einen Stoffwechsel reagieren auf äußere Reize und können sich auch aus eigener Kraft bewegen zb mit der Sonne drehen. oder auch mit ihren Ranken nach einem Halt suchen(Kletterpflanzen zb)viele Pflanzen können sogar mit chemischen Stoffen Hilfe holen wenn sie angegriffen werden oder andere Pflanzen verständigen wenn sie angefressen werden. Dann bilden die Pflanzen ein starkes Gift aus um sich vor ihren Freßfeinden zu schützen. auch rufen sie mit Duftstoffen die Feinde ihrer Feinde zur Hilfe. wie Tiere auch kämpfen sie um einen Lebensraum oder Standort und sie Wachsen auch. auch atmen Pflanzen wenn auch anders als Tiere. auch pflanzen sie sich fort obwohl es durchaus Lebewesen gibt sie nicht nicht fortpflanzen können zb Liger Maultiere)Männchen) oder auch die Arbeiterinnen vom Ameisen Bienen und auch Nacktmullen. sie sind Lebewesen ohne die Fähigkeit zur Fortpflanzung

Micha95679

Die Definition für Leben ist Stoffwechsel, und das erfüllt die Pflanze. Wachstum alleine ist kein Argument, da ja auch Stalagmiten & Co. wachsen. Zudem ist Wachstum auch nur Stoffwechsel, genauso wie Fortpflanzung. Eine Pflanze wächst übrigens ihr Leben lang. Sie hört im Gegensatz zu vielen Tieren nie damit auf. Allerdings gibt es auch bei den Tieren Ausnahmen: Crustaceae etwa wachsen auch ihr Leben lang, was sie aufgrund ihres Exoskeletts können. Bei der Pflanze sind die Meristeme dafür verantwortlich. Es gibt die Sproßapikalmeristeme, Wurzelmeristeme u.a. In diesen Regionen sind stets Stammzellen vorhanden, die durch Genexpression entsprechend entwickelt werden. Die Steuerung etwa des Blütenmeristems erfolgt über ein 4-Gruppen-System von Expressionsfaktoren: Gruppe A = AP1, Gruppe B = AP3/PI, Gruppe C = AG, Gruppe D = SEP1/2/3. Diese Faktoren können nur durch ein richtiges Zusammenspiel eine fehlerfreie Blüte entwickeln. Fehlt ein Faktor, kommt es zu Fehlentwicklungen.

Gamingpc1230

Ähnlichkeiten zwischen Pflanzen und Tieren beim Wachstum: Von dem sonst ähnlichen Wachstum der Tiere unterscheidet sich das der Pflanzen vorzugsweise dadurch, daß jene im ausgewachsenen Zustand nur fertig ausgebildet Organe besitzen, während letztere meist neben fertig ausgebildeten Teilen noch die Anfänge neuer Organe, die sogen. Vegetationspunkte, trägt, welche das Wachstum derselben Pflanze unter Umständen während sehr langer Zeiträume ermöglichen. Jedes wachsende Pflanzenorgan befindet sich anfangs in einem embryonalen Zustand, in welchem die notwendigen Baustoffe disponibel gemacht und vorzugsweise das Zellnetz angelegt wird; dann folgt eine Periode der Streckung, in welcher das Organ seine endgültige Größe und Gestalt annimmt, schließlich eine Phase der innern Ausbildung, während welcher seine Elemente in den Dauerzustand (Dauergewebe) übergehen. Quelle: www.peter-pflug.ch

HannesIPad

voraussetzungen für das lebendige: stoffwechsel, fortpflanzung, wachstum und bewegung. wird alles von pflanzen erfüllt. nur bei viren streitet man noch...

Obsession

Ja. Sie betreiben Stoffwechsel etc pp

gangamstyl

Weil sie die vier "notwendigen" Eigenschaften eines lebendigen "Wesens" aufweisen: Stoffwechsel Bewegung Fähigkeit zur Fortpflanzung Mutation

Thomass455

sonst würd sie ja nicht wachsen

schwulerMichael

Weil sie wachsen. Alles, was wächst, lebt.

Risinghearts

alles was wächst,lebt irgendwie.

Antwort hinzufügen