Arbeit
tggroupde
2

Nähe und Distanz Was tut man, wenn ein Klient sich in einen verliebt, man den "Fall" aber nicht abgeben kann oder will? Wie schafft man Distanz resp. Klarheit ohne den Menschen (der wohlmöglich noch psychisch labil und emotional instabil ist) zu kränken?

+0
(6) Antworten
GhostDog

Gerade dann offen sein!

luciax320

Ich denke das hängt in erster Linie davon ab, wieviel der dir bedeutet und wie wichtig er dir ist. Denn eigentlich sollte eine klare Ansage schon sein, damit die Fronten geklärt sind und es nicht zu Unannehmlickeiten oder sogar Peinlichkeiten kommt. Sag ihm offen und ehrlich deine Meinung ins Gesicht, damit er weiß wora er ist.

Marcosarp22

Dass sich ein Klient verliebt, passiert ziemlich häufig. Muss auch nicht ein Grund dafür sein, den Fall abzubrechen. Fragen, was er/ sie sich erhofft, was er / sie in Dir sieht und glaubt, da zu finden. Klar machen, dass es eine professionelle Basis ist. Meistens verfliegt die Verliebtheit wieder, wenn es angesprochen wurde und darüber offen gesprochen wurde.

12345678601

Auf jeden Fall würde ich immer sachlich bleiben im Gespräch mit dem Klienten, keine persönlichen Äußerungen über sich selbst geben. Verbalisiert der/ die Klientin seine/ihre Gefühle?

hannoverliebt03

Frag dich selber warum du den klient nicht abgeben willst? fühlst du dich geschmeichelt, dass er sich in dich verliebt hat. bei einer ehrlichen auseinandersetzung mit dir selber ist die gefahr keliner, dass du den klienten für deine eigene gefühlsbefriedigung ausnutzt. das wäre verheerend. also unbedingt klarstellen, dass du keine ambitionen hast, und ganz sorgfältig die nötige distanz aber auch empathie beibehalten. so kann der klient die erfahrung machen, dass er nicht ausgenutzt oder missbraucht wird. das kann, falls er das früher wurde eine heilende wirkung haben.

SauberC9

Nur dienstlich miteinander umgehen und private Gespräche und Treffen vermeiden.

Antwort hinzufügen