Drogen
Lillythecat
5

Mein Freund ist GBL abhängig, wie kann ich ihm helfen? Hallo, ich bin wirklich sehr verzweifelt. Ich bin seid 5 Jahren mit dem liebsten Mann der Welt zusammen, keine Frage. Aber er konsumiert seid ca. 2 Jahren GBL, wobei die letzten 6 Monate sich extrem abheben. Nicht er bestimmt sein Konsum Verhalten, sondern das GBL und der (wie er es schon nennt) Suchtdruck Ihn. Bei klarem/-nüchternen Zustand sieht er was die Droge mit Ihm und vorallem unsere Beziehung gemacht hat, leider ist dieser Zustand immer seltener geworden. Auswirkungen auf unsere Bez. sind z.B. Unzuverlässigkeit seiner Seits u. Persönlichkeitsveränderrungen (extrem). Aber dennoch Liebe ich Ihn über alles, ich will ihm helfen davon los zukommen..in guten Tagen u.bei klarem Verstand ist er bereit für einen "Entzug", bis zum nächsten Tripp.Dann sind alle guten Vorsätze wieder weit weit weg... Ich weiß das meine Worte u. Mahnungen Ihn nicht mehr erreichen, kann mir jemand einen guten Rat geben wie ich mich jetzt weiter verhalten soll??? Ihn zu verlassen, dafür bin ich noch nicht bereit...denn die Hoffnung stirbt zuletzt! (Für alle Leser,der GBL-Rausch ist für den Konsumenten das schönste Gefühl überhaupt; a. für Aussenstehende bzw. nicht konsumierende Partner sieht ein fast Komatöser Rausch Zustand fürchterlich schrecklich aus!!!!!!) Vielen Dank für eure Antworten im Voraus.

+0
(8) Antworten
sophieg

Hoffnung ist selbstbetrug. Da er bisher nicht auf deine Angebote eingegegangen ist, hilft es ihm nur, wenn du fallen lässt - also Trennung. sorry, ist bei Süchtigen so, bin selber einer (seit 7 Jahren trocken) Kanst evtl. auch mal in diesem Forum http://www.eve-rave.ch/Forum/index.php nachfragen. Dann gibt es noch die Nakotics annonymus (ableger der annonymen Alkoholiker. Dort kannst du dir Rat holen und in einer Suchtberatungsstelle. Und erzähle deinem Freund unbedingt, das du da warst. Evtl wird er ja dann wach. Alles gute euch beiden.

Rebeccasavante

Manchmal ist es das beste für einen Abhängigen verlassen zu werden...vielleicht kommt er ja so wieder "zu sich" und sieht ein, daß er die Droge verlassen muß um dich zurückzubekommen. Wenn er nüchtern einem Entzug zustimmen würde, dann sollte er nüchtern auch in die Klinik fahren!!! Sprich mit ihm. Du machst dich auch nur fertig, wenn du das alles miterlebst. Du kannst ihn nicht retten. Das muss er schon selber tun! Sag ihm, daß du ihn ansonsten verläßt...vielleicht wirkt´s. Viel Glück und Durchhaltevermögen, um all das zu verkraften!

Stella111103

So hart das für Dich ist: Sein Leben muss Dein Freund alleine bewältigen und Du solltest ihm die Verantwortung für sein Leben zurück geben, sonst gehst Du (mit) vor die Hunde.Ein suchtkranker Mensch kann nur von alleine auf den Trichter der Besserung bzw Genesung kommen.Falls Du Näheres wissen möchtest kannst du mich gerne per PN kontaktieren , LG

JustBro

Da kannst Du nicht helfen, da müssen Profis ran. Das ist eine üble Droge und führt sehr schnell in das absolute Aus! Rede schnell mit der örtlichen Drogenberatung.

hallooihr

Geh mit Ihm zu einer professionellen Hilfe! Hier können Dir wenige helfen.

girlcheckerin2

Lass Ihn nicht fallen, nur such Du Dir Hilfe, wie Du weiter vorgehen sollst. Und jeh professioneller, desto besser......und nicht hier!

Ivana

ich. der mit sowas nicht ansatzweise erfahrung hat, rate Dir.. finger weg aber das willst Du mit sicherheit nicht hören. (liebe) was dann? http://www.kmdd.de/xist4c/web/Adressen-und-Linksid524_.htm nutze, "Bei klarem/-nüchternen Zustand sieht er was die Droge mit Ihm und vorallem unsere Beziehung gemacht hat" ...diese phasen schwere kiste

emelierdbeer1

Mädel sag mal was. Und noch nen Tipp: Zeig ihm mal das hier.

Antwort hinzufügen