Gesundheit
volleyballer15
2

Komme über eine Trennung seelisch nicht hinweg,komme mit dem Leben nicht mehr klar, was tun? Komme über eine Trennung nicht hinweg, komme mit meinen Leben nicht mehr klar,weil ich diesen Menschen noch über alles Liebe. Des weiteren hat sich bei mir wieder mein Suchtverhalten was pathologisches Glücksspielen betrifft verstärkt, weil mir seit der Trennung eigentlich alles ,,Egal" geworden ist. War auch in Langzeittherapie und hatte bis zur Trennung, wieder alles im Griff. Bin seelisch, emotional am Ende, bitte um euren Rat !

+0
(17) Antworten
Crawdy

nun heißt es Ar... in der Hose haben,oder untergehen.Du kannst nicht wegen jedem Schicksalsschlag ,wieder alles hängen lassen in Therapien rennen und denken andere werden es richten ich lass mich mal treiben.Nimm dich zusammen ,oder geh zu Boden,diese Möglichkeiten hast du,jammern brauchst du nicht,denn es interessiert keinen wirklich,wie es dir geht,NUR dich allein sollte es kümmern!!Also auf gehts!!!

LehrerKopf

Wenn du WIRKLICH lieben würdest/könntest, könntest du ihn auch "loslassen", in Frieden gehen lassen. Und würdest auch ohne ihn ein bedingungslos glücklicher Mensch sein/bleiben. . Was du "Liebe" nennst, ist eher so etwas wie "festhalten", "abhängig sein". . Aus dir spricht das Bewußtsein des Ego, des "niederen Selbst" - und das möchte HABEN. Du kannst aber lernen, WIRKLICH zu lieben = Liebe zu GEBEN. Diese Fähigkeit gehört zum "Höheren Selbst", zum Bewußtsein des geistigen Menschen. Verbinde dich im Bewußtsein mit der universellen Energie Liebe. Das ist die Urquelle. Da kannst du "tanken", dich aufladen und dann kannst du auch anderen Liebe GEBEN. . Das sollte dir auch helfen, Süchte und Abhängigkeiten zu überwinden und für dich und dein Leben und deinen Erfolg, dein Glücklichsein Verantwortung zu übernehmen, dein Leben in deine Hände zu nehmen und zu gestalten - schöpferisch zu sein, MIT-Schöpfer zu sein. Schau in meine GF-Tipps.

stepjutti

Hinterfrage die Liebe die du empfindest. Ist sie echt oder siehst du sie als Rettungsanker? Überlege was dazu geführt hat, dass die Beziehung beendet wurde. Sind es triftige Gründe? Sind es Dinge, die du bereit bist zu ändern? Erstmal lass Zeit vergehen, dann kannst du vernünftiger handeln, weil du einen gewissen Abstand zu der Sache gewonnen hast und der Kopf freier wird. Versuch dir ein Leben außerhalb dieser vorhandenen Liebe zu schaffen. Liebe kann sehr vergänglich sein. Egal ob ihr wieder zusammen kommt oder nicht, es kann wieder auseinander gehen und dich sehr verletzen. Hast du dir vor diesem Zeitpunkt Freundschaften erarbeitet, hast du nicht das Gefühl ALLES zu verlieren, sondern du hast jemanden der dir in solchen Situationen Rückhalt geben kann. Nicht hängen lassen, sondern weitermachen!!!

Dormentor5000

eine neue Therapie oder deine Freunde, Ablenkung neue Leute kennenlernen...das hilft meistens bei einer Trennung

Thaifun

Geh nochmal zur Therapie, sonst kriegst Du Deine S pielsucht nicht in den Griff. Das "Scheißegal"-Gefühl ist für Dich gefährlich. Versuch doch mal, Deine Sucht zu verlagern. Das klappt mit Sport ganz gut. Ich kenne einige ehemals Abhängige die jetzt Sport machen wie die Verrückten. Das ist dann einfach ein verlagertes Suchtverhalten, aber kein Ungesundes.

cizre

Mach sofort einen Termin beim Psychologen. Dein Verhalten ist klar therapiebedürftig. Wenn auch schon eine Sucht vorliegt und Du rückfällig bist, ist dringender handlungsbedarf. Der Psychologe wird Dir helfen wieder Boden unter die Füße zu bekommen. Im Übrigen ist es kein Mensch wert, dass man sein eigenes Leben weg wirft.

David999TA

jegliche trennung ist schmerzhaft aber es vergeht ,rede darüber lenk dich ab aber nicht mit spielen oder sonstigem,lern neue leute kennen,spiel spiele im imternet wo du nichts bezahlen mußt usw...der schmerz vergeht .

NenaN0

übrigens: 9 von 10 Menschen haben das schon mal durchgemacht mit der Trennung, bei der man denkt man stirbt. Man überlebt! Anfangs schwer verwundet, später mit Narben. Trotzdem stärker als zuvor. Klingt abgedroschen: Die Zeit bringts!

Nananix3

Jammern und sich hängen lassen hilft dir nicht weiter. Wenn eine Beziehung in die Brüche geht ist nie einer alleine schuld. Und wenn du dein Leben von anderen abhängig machst, wirst du immer auf der Strecke bleiben. Wenn du schreibst "bis zur Trennung hattest du alles im Griff" gibst du einem anderen Menschen die Schuld für deinen Rückfall, aber für dein Leben bist nur du verantwortlich - niemand anders.

toccotronic144

Wenn du bereits einmal in der Therapie warst und es dir geholfen hat, dann würde ich das auf jeden Fall schnellstmgölich wiederholen. Wir können dir nur kleine Ratschläge geben und etwas Mut machen. Das scheint dir jedoch langfristig nicht zu helfen. Da sollten Profis ran. Alles Gute für dich!

ckerem38

nimm dein leben wieder in die hand ... eine trennung ist hart ganz klar besonders wenn noch gefühle da sind aber das leben hat noch andere schöne seiten und eine neue liebe wird sich auch finden!du musst nur di augen offen halten und hör auf mit dem glücksspiel ist ja unsinn da geh lieber mal gscheid einen trinken mit deinen freunden um das geld :) !lenk dich ab mach mal urlaub mit ein paar freunden und versuch so gut es geht nicht alleine zu sein ... bei mir ist damals meine freundin für 1 monat zu mir gezogen und es war di lustigste zeit di ich jäh hatte und ich hab keine einzige sekunde an meinen ex gedacht!versuchs mal geh unter leute meld dich bei einem chat an und mach was aus deinem leben!

Lillin1

...ich sagte mal einem nahen Verwandten, der Gevatter Tod nach exzessiven Alkoholmißbrauch mit vorangegangener Sucht nochmal von der Schippe gersprungen ist: Mach es wie Münchhausen - zieh Dich am eigenen Schopf aus dem Sumpf. Begib Dich zu einem Therapeuten, der Dir helfen kann, aus diesem Loch herauszukommen. Egal, wie umfangreich oder gut die Antworten auf Deine Frage hier sein mögen: helfen kann Dir nur jemand, mit dem Du wirklich Kontakt hast und der vor allem geschult ist, mit Problemen, wie den Deinen, umzugehen.

Urikalkos

Du solltest dich - ehe die Sucht wieder voll zuschlägt - in professionelle Behandlung begeben, damit einem weiteren Abbau deiner Lebensqualität rechtzeitig entgegengewirkt werden kann. Deine Frage hier ist ja schon ein Zeichen dafür, dass du das weißt und etwas ändern möchtest.

InoxOnline

Ab unter Leute und Ablenkung, Ablenkung, Ablenkung!

HilftWoSieKann

Was für eine Langzeittherapie hattest Du denn? Vielleicht war es nicht die richtige? An all die, die sagen, Du sollst nicht in Therapie gehen: Natürlich MUSS niemand in Therapie gehen, aber sich Hilfe zu holen - egal ob Therapie, Beratungsstelle, Freunde, Familie usw. ist ja nichts verwerfliches, im Gegenteil. Hier auf GF suchen wir ja auch Ratschläge, oder? An all die, die sagen, Du sollst sofort in Therapie gehen: Das kann man von hier gar nicht entscheiden mit den Infos die gepostet werden. Wer entscheidet nun, ob Du in Therapie oder Beratung gehst oder nicht? Richtig, Du allein. Wie lange ist die Trennung denn her? Wer hat sich von wem getrennt und mit welcher Begrüdung/welchem Anlass? Habt Ihr zusammen gelebt? Und wie hast Du es während der Beziehung geschafft, der Spielsucht nicht nachzugeben?

Bellaught16

Du solltest Dir professionelle Hilfe suchen, wir können Dir hier nur viel Glück wünschen.

zomby09

suchtberatung?

Antwort hinzufügen