Ernährung
julchi
1

Ist es "schädlich",wenn man einem Hund nur Trockenfutter gibt? oder sollte er auch ab und zu nassfutter erhalten?

+0
(31) Antworten
patrickmarlow

Wichtig ist, daß auf der Packung ALLEINFUTTER draufsteht - dann ist es egal, ob Trocken oder Naß, bnei Naßfutter bezahlt man eben das Wasser teuer mit, das man beim Trockenfutter danebenstellt. Schwarze Schafe, die schlechtes Futter anbieten, gibt es bei beiden Fraktionen, deswegen kommt es auf die INHALTSSTOFFE an, nicht auf den Zustand. Und die sind immer dann geeignet und ausreichend, wenn ALLEINFUTTER draufsteht.(ist gestzlich so geregelt)

Fubuki

Ist grundsätzlivch ne Geschmacks-, preis,- und glaubensfrage. Eine vernünftige errnährung ist wichtig. Dafür brauchst du ein vernünftiges futter ohne zuviel Mais (füllstoff) und tierisdche Nebewnerzeugnisse (abfall). Wenn du ein Mittelding willst nimm Platinun. Sehr hochwertig und ein feuchtes Trockenfutter. Bei Trovckenfutter muss natürlich noch mehr auf wasser geachtet werden

shotta51

DAs ist eine gute Frage, ich füttere schon Jahre immer mit einem guten Trockenfutter und das ist erstens für die Zähne gut und bei Nassfutter kann es sein, das der Hund eventuell auch riechen kann, muss nicht ,kann aber! WEnn du Nassfutter mit Trockenfutter mischt, dann sind zuviele Proteinen im Futter und das ist vorallem bei Junghunden nicht so gut. Rohproteinen dürfen nur max.25% enthalten, sonst wachsen sie zu schnell und dann kann das sein das zu folgen kommt, beschwerden der Gelenke usw. Aber bei erwachsenen Hunden kannst du besser Trockenfutter und ein bisschen Quark oder Hirtenkäse ( grober Quark) oder Hühnchenfleisch geben mit etwas (kleines bisschen Wasser) dazurühren. Und du muss auf jeden Fall frischen Wasser bereitstellen.

Katjablabla

Unsere Hündin bekommt überwiegend Trockenfutter,(ab und zu koche ich auch selbst) das ich aber für eine Portion einweiche.Die zweite Portion bekommt sie dann trocken. Und das ganze schon seit 11 Jahren. Sie ist mittlerweile 12 Jhr. alt, und pummperl gesund.

DaniAteABug

ich lehne mich hier wohl gegen jeden auf, aber das ist mir egal. TroFu ist der größte mist, egal ob mit oder ohne wasser vermischt, egal ob mit oder ohne schädliche Stoffe! Super für die Zähne ist die größte Lüge. TroFu ist für die Mülle gut, mehr nicht. kauft euren hunden lieber leckerlies in form von pansen, ochsenziemern usw getrocknet, das regt die Zähne an. :)

Semih6438

Ja. definitiv. Man sollte eher Nassfutter mit trockenfutter mischen. Oder man mischt Nassfutter mit Reis oder Nudeln. Aber nur Trockenfutter macht den Darm des Hundes kaputt, da der Hund auf sein Gewicht gerechnet 18 mal soviel wasser braucht als der Mensch und das holt er sich zu 30 prozent aus dem Futter. Summasumarum: Nur Trockenfutter führt zu hartem Stuhl und folglich zu schmerzen für den hund

Teddylein91

Nur Trockenfutter schadet dem Hund auf keinen Fall! Er freut sich aber sicher, wenn es ab und zu auch mal eine Dose gibt... ;-)

Boranzocker

Schaden wird es ihm nicht, wenn er genügend trinkt. Aber es kann sein, dass er es irgendwann verweigert, weil es keine Abwechselung bietet. Besorge mehrere Geschmacksichtungen/Marken. Dann kannst du ihm darüber die Abwechselung bieten.

XxalexxelaxX

Nein, das ist nicht schädlich, da ist alles drin, was der Hund braucht. Er muss immer genügend Wasser haben, aber das ist ja auch selbstverständlich. Klar stehen Hunde total auf Nassfutter, das riecht und schmeckt sicher auch besser. Aber die Gefahr besteht, dass man sie nicht mehr auf Trockenfutter umgestellt bekommt, wenn man ihnen einmal Nassfutter gegeben hat.

Maaaaax24

Nach eigenen Recherchen kann ich das mit einem eindeutigen "JA" beantworten! (auch wenn es hochwertig ist oder Alleinfutter drauf steht-oder jemand an etwas anderes Glaubt) Bei Trockenfutter müsste ein Hund 8x !!! so viel trinken wie er frisst. Ein Hundemagen ist nicht für denauturierte Brocken ausgelegt ... durch unseren Hund habe ich mich sehr gründlich in dieses Thema eingearbeitet und so einiges rausgefunden was auch Kerstin unten sehr gut beschreibt! Ich lese unten auch etwas von "Real Nature" - das hatte unser Hund nicht vertragen, ich fand raus dass da viel Zucker = Lockstoff drin ist! ALLES was unter "Zusatzstoffe" steht, ist chemisch hergestellt (auch Vitamine...) Unser Hund bekommt nun richtig gutes Futter ohne all dem künstlichen kram!

LauriinchenXD

gib ihn auch nassfutter, denn hunde wollen auch abwechselungsreiche nahrung bekommen und du isst doch auch nicht immer das selbe.

Tinachen

Unser Hund bekommt auch nur Trockenfutter und ist inzwischen 16 JAhre alt, also kanns nicht so verkehrt sein ;) Der Vorteil ist auf jeden Fall, dass Hunde die Trockenfutter bekommen viel weniger ausm Maul stinken als Hunde die Nassfutter bekommen...Ab und zu mal n bischen Reis rein, oder n Stückchen Käse oder so, dann freut er sich :D

mellihuber

Solltest du einen Tag Nassfutter und dann wieder Trockenfutter verfüttern ist das absolut nicht gut, Durchfallgefahr und Bauchschmerzen kann der HUnd bekommen

DerImchaos

Der eine macht es so und der andere so, man kann nie sagen was falsch und was richtig ist,kommt auch immer auf den Hund an was er mag.Wir füttern beides und kommen gut zurecht damit....

Jamjutty

Ich habe meine erste Hündin (Labradormischling) nur mit Trockenfutter gefüttert. Sie wurde 16 Jahre und 9 Monate alt!!! Meine jetzige reinrassige Labradorhündin ist sehr empfindlich und verträgt nur Trockenfutter. Was sollte also daran falsch sein, nur Trockenfutter zu geben?

urmel1981

ob es tatsächlich schädlich ist weiß ich nicht, aber ich würde einfach abwechseln mit Trocken- und Nassfutter. Dann kannst nix falschen und dein Hund freut sich über die Abwechslung

SeLundl

oh je die immer wieder gern genommne Frage..."was ist besser...Trocken oder Naßfutter"... Es gibt immer 3 Fraktionen, die 1.schören auf Trocknfutter 2....die anderen auf Naßfutter 3. ...auf Barfen und unterschiedliche abwechslungsreiche Ernährung des Hundes Da ich alle 3 Arten im laufe meines Hundehaltens durchgemacht habe, kann ich zu allen 3 ja sagen und auch nein. Entscheidend ist was dein Hund braucht, was er verträgt, wieviel Du ausgeben willst und welche Art Dir am sympatisch. erscheint. Stiftung Warentest hat darüber hinaus eine Untersuchung gestartet welches Trocknefutter gut ist und das Futter vom Aldi schnitt mit sehr gut ab...ich mag es wegem dem Geruch nicht so sehr, da ich oft Labis zu Gast ghabe riechen die Freßtierchen das schon an der Haustür.. das muß nicht sein. Die Futterqualität hat mittlerweikle den Standard wie Babykost, nichts wired besser untersucht in den wissensch. Labors als das tierfutter, es ist ein riesen Wachstumsmarkt wo jeder Produzent seinen Kuchen abhaben möchte. Wichtig ist, das ein Trockenfutter ein Alleinfutter ist, etwa ein Naßfutter drunter zu mischen halte ich für überflüssig, hab auch gelesen es soll sogar nicht gut verträglich sein...muß ich Buddy berichten...der findet das oberklasse...grübbel Aus praktischen Gründen bekommt mein Hund Trockenfutter als Alleinfutter und auch immer das selbe seit 2 Jahren und langweilig findet er das überhaupt nicht...natürlich kann ich mir einen Mäckelfresser heran ziehen, wenn ich ständig das Futter wechsel, denn dann sucht sich der Hund schon das passende raus, irgendwann mischt man feinstes Filetfleich drunter und selber ißt man das Angebotsfleich...nur so als Erfahrung die ich so wohl mit meinen Katzen als auch mit meiner Hündin gemacht habe. Mein Hund frißt ausgezeichnet, wenn er genügend Auslauf hatte und ausgeglichen ist. alles andere würde ich auf Vermenschlichung der Freßgewohnheiten eines Tieres schieben...da ich mit vielen hunden zu tun habe stelle ich das immer wieder fest. Nach kurzer Zeit ist der hund völlig normal fressend, obwohl mir Herrchen und Frauchen lange Geschichten über das schwierige Freßverhalten berichtet haben...logisch....es wurde von A nach ZdemHund alles präsentiert und der war nicht dumm und hat gewählt...selber schuld kann ich da nur sagen. mein Hund sieht sehr gesund aus, hat super Zähne und die tierärztin fragt jedes Mal wie ich es schaffe den hund so sportlich und gesund zu erhalten...er ist weder übergewichtig und sein Fell entspricht dem Idealzustand eines Labies... was will ich mehr.

GamerChris2010

Meiner Meinung solltest du nichts von beiden füttern...sondern barfen...lg

norii2013

die meisten Antworten hier lassen einem ja die Haare zu Berge stehen... sowas kann man auch nur schreiben, wenn man 0! Plan von der Materie, der Anatomie des Hundes und den Inhaltsstoffen von Fertigfutter hat.... wisst ihr überhaupt, was auf dem Hundefutter alles überhaupt nicht deklariert werden muss? Woher die Proteine in dem Futter kommen? Dass der Hund ein Fleischfresser-Verdauungssystem hat? Dass der Hund vielleicht mit 11 noch topfit is mit FeFu, aber mit Barf auch mit 18 noch topfit sein könnte? Erschreckend, ja das ist es... warum haben so viele Hunde 20 Leinen, Halsbänder und 5 Bettchen, aber beim Futter hört die Liebe komischerweise ganz oft auf...

Ma00rc

Und wer hier dumm rumschnackt, dass Barf einen hund krank macht, möchte mir quellenangaben geben ;) Oder wissenschaftliche erwiesene Statistiken ;) Barf ist das beste, artgerecht und sehr gesund. Und wer mir erzählen will, das ein Hund mit TroFu 20 jahre lebt, der lügt. Es gibt laut der Statistiken keinen Hund, der älter als 18, 19 Jahre wird. Mit Barf sind Todesalter von 23 und älter bekannt.

helin123frage

Ich würde immer wechseln.Abwechsung haben Hunde sehr gern,wir essen ja auch nicht immer das gleiche.

Answers0

ist nicht schädlich. für die zähne sogar besser. ich kenne einige leute die nur trockenfutter ihren hunden geben. bis jetzt habe ich noch nie etwas negatives gehört.

cherrycookie

Versuchs mal mit BARFEN also Fleisch Fütterung weil bei großen Hunden hat man das Problem wenn sie nur leicht verdauliches Futter bekommen (fertigfutter) ist die Muskulatur im Margen schwach und wenn der Hund gefressen hat und spielen will kann es zu einer Margen Drehung kommen!!!dies ist innerhalb 2h TÖDLICH ‼︝da meistenteils Getreide Kleber für trocken Futter verwendet wird ist das auch nicht gut den Hunde essen KEIN Getreide dies verklebt den Darm!!!!!!!

Lillylealeeni

Es ist keines falls schädlich. Beide Futterarten werden gut aufgenommen.

Th4l4Ali

Unser bekommt seit 11Jahren nur Trockenfutter und er ist topfit.

JustiRusti

Nein. Nicht schädlich. Gut und einigermassen bezahlbar ist Select Gold.

Jowsy

Ich glaube du möchtest doch auch nicht immer das Geliche essen oder? Ein bisschen Abwechslung schadet sicher nicht!

Gladiator17

beides ist ok!meine bekommen beides

karnevalmi

Ich persoenlich gebe beides. Meine Schwester nur Trockenfutter. Ihren Hunden hat es nicht geschadet und meinem auch nicht.

Malrhein

er muß eben nur mehr trinken

mienlien

Hallo, kommt wohl ein wenig spät von mir, aber lieber jetzt als nie! Trockenfutter ist das schlechteste Was du deinem Hund oder auch deiner Katze geben kannst, begründung, Hunde und katzen können es nicht abbauen. Hunde sind deswegen übrigens auch schon dehydriert und haben es nicht überlebt. In TroFu ist getreide, zusatzstoffe ohne ende, farb und aroma, sowie konservierungsstoffe, künstliche zuckerzusätze usw. Genauso wie im nassfutter. Terra Canis ist ein super Alleinfuttermittel für deinen Hund und reines nassfutter. Barf wäre aber das beste. TroFu lass einfach die Finger von. du willst doch nicht in ein paar jahren einen kranken hund haben?!

Antwort hinzufügen