Autor
HerrMeier09
16

Ich möchte ein Buch schreiben, bin aber irgendwie zu faul..wie kann ich mich motivieren? Hallo, ich kann ziemlich gut schreiben (sagen meine Eltern und Lehrer) und ich möchte nun ein Buch schreiben. Ich denke mir oft Geschichten im Kopf aus, doch wenn ich diese auf Papier bringen will, klappt das nicht so recht. Oft modelliere ich Ewigkeiten an einer Story herum und am Ende finde ich es nicht schön. Meine Eltern sagen zwar es klingt gut, aber wenn mir etwas nicht gefällt habe ich keine Lust mehr weiter zu schreiben und die Geschichte versauert auf meinem Laptop. Habt ihr Tips, wie ich mich selbst motivieren kann?

+1
(10) Antworten
Dragonapple

Du musst nur so lange an einer Geschichte rumfeilen, bis sie dich selbst genug begeistert um geschrieben zu werden. Das wichtigste in einer Geschichte ist der Konflikt. Ohne Konflikt keine Spannung. Die Hauptfigur braucht ein Ziel und Kräfte die sich ihr in den Weg stellen. Dann braucht die Geschichte eine Prämisse, eine Lehre quasi die du selber bestimmen darfst, die sich aber durch die gesamte Geschichte entwickeln muss. Wie z.B. Liebe bringt Glück/Leiden/Tod, Gewalt führt zu Hass/Erfolg/Vwreinsamung etc.etc.

Tanquest

Kennst du wattpad?  Das ist eine plattform wo manche bücher Schreiben und andere diese lesen. Schreib dort! Wenn du immerzu komplimente kriegst wie gut su schreibst und sich schon eine kleine fangemeinde bildet motiviert das ungemein! Es gibt auch wettbewerbe : watty awards" dort wird das gewinner buch bei einem verlag gedruckt :) Und ausserdem: plan nicht alles durch. Hör beim schreiben musik und schreib auf was dir in den sinn kommt. Geplant ist langweilig!  :)

Jochen1965

Wenn ich mal keine Lust habe, dann höre ich nebenbei Musik, dann bekomme ich teilweise wieder Lust und auch Ideen zu gleich...^^...auch lese ich manchmal einfach ein Buch...Das mache mal ich =) Falls du dann irgendwann Wattpad hast sag bescheid oder folge mir und sende mir dann Privat ne Nachricht =) (xxSandyHerzxx) LG =)

Swagley

Wenn du mehrere Charaktere hast dann schreib vorweg zu jedem einen ausführlichen Steckbrief und eine Hintergrund Geschichte, und vereinzelt Punkte was du dir vorstellst was mit der Person passieren soll :)

KlauslolXD

Es gibt viele hervorragende Schreibratgeber und Handbücher für Autoren, wo einem die wichtigsten Grundkenntnisse über kreatives Schreiben nahegebracht werden. Meist ist auch immer ein Kapitel über das Überwinden von Schreibblockaden enthalten. Allerdings musst du wissen, was du willst. Willst du schreiben - dann setz dich hin und schreib! Bist du unmotiviert und faul - dann lass es. Nicht jeder ist zum Autor berufen. Und ein Buch schreibst du noch lange nicht! Bisher sind es nur Geschichten.

xXWSDCXx

Wer gern schreibt, der ist nicht zu faul - behaupte ich jetzt einfach mal :) Ich glaube, dass du dir schlicht und einfach das Projekt "Ich schreibe mein erstes Buch" so riesig einschätzt, dass du keinen Überblick hast und nicht weißt, wo du anfangen sollst. Also machst du das, was jeder, der was eigenes schaffen will, tun muss: Mach erst mal einen Plan. Z. B.: Dein Ziel ist es, eine Geschichte von mindestens 50 Normseiten zu schreiben. Themenwahl: Vorschlag --> Beziehung, Liebe das kennst du, da hast du schon das ein oder andere gesehen oder erlebt und außerdem ist der Fantasie in diesem Genre keine Grenze gesetzt. Personen: 1. Peter, 20, sportlich, gut aussehend, Single 2. Susanne, 19, Tänzerin, gut aussehend, Single 3. Dirk, 18, Pickelface, unordentlich, korpulent, im Bücherclub, programmiert gerne, "natürlich" Single Was passiert? Peter will Susanne. Susi erhört ihn, kennt Dirk gar nicht so wirklich, nimmt ihn nicht wahr. Dirk will Susanne auch und träumt von ihr. Er spricht sie auch öfter unbeholfen an, doch sie merkt gar nicht, welche Absichten er verfolgt. Peter geht auf Dirk los, weil er merkt, was Susanne entgeht. Susanne verteidigt Dirk, weil er ihr leid tut, Peter verlässt Susanne, weil er glaubt, dass sie von selbst zurückkommen wird ("mich verlässt man nicht freiwillig"). Dirk und Susanne lernen sich besser kennen und Susanne ist erstaunt über Dirks Lebenstüchtigkeit und Abgeklärtheit - ein richtiger Mann eben, der richtige Vater für ihre Kinder. Susanne verliebt sich in Dirk und lässt Peter links liegen. Peter macht noch ein bisschen Sperenzchen, lässt die beiden aber schließlich "gelangweilt" (wer nicht will, der hat schon) gewähren. Schon ist passiert! Die Liebe hat zugeschlagen, volle Breitseite, ein echtes Beziehungsfest !!! Ein paar geeignete Orte dazu, die Personen vorher gut für dich selbst beschreiben und schon kann es los gehen. Nichts Großes, aber etwas, auf das man stolz zurückblicken kann. Jetzt kann was Größeres kommen, du bist vorbereitet ...

Ghost1512

Schreiben schreiben schreiben... selbst wenn Du nicht zufrieden bist. Einfach weiter schreiben. Wichtig ist das Du fertig wirst nicht ob Dein Erstlingswerk ein Bestseller wird oder gar veröffentlicht.

JackomoU

Schreib einfach. Schreib und schreib und schreib. Dann lässt du das Ganze ein paar Tage ruhen und schaust es danach nochmal an. Bei mir ist es so, dass ich danach fast alles, das ich geschrieben habe, vollkommen bescheuert finde. Aber überarbeite es ganz einfach! Streich alles weg was dir nicht gefällt und schreib es neu. Wenn du schon dabei bist, kannst du auch gleich neue Sachen hinzufügen und alles wieder einige Tage ruhen lassen, danach wieder alles, also auch das, was du eigentlich schon überarbeitet hast, überarbeiten. So geht das immer weiter und bald bist du dann auch teilweise mit dem Geschriebenen zufrieden. Also denk erstmal nicht allzu viel darüber nach, was du schreibst. Viel Glück! :)

ZockerHD007

also wenn man nicht eh schon motiviert ist etwas zu tun und sich zwingen muss, dann ist das schon nicht die beste ausgangslage oder?

fachsenalex

Auweia! Wenn du schon zu faul bist anzufangen - wie willst du denn dann das Script für ein Buch je zuende bringen? Und das ohne jegliche Erfahrung im Schreiben, wie ich denke. Du hast also null Ahnung davon, wie ansonsten schreibwütige Autoren mit einer plötzlichen Schreibblockade umgehen. Wie willst du denn Spannung in deine Handlung bringen, die verschiedenen Handlungsstränge verknüpfen, also all das, was wirklich penible Arbeit voraussetzt? Mein Tipp: Lass es! Fang gar nicht erst an. Aber deine Frage wird Eingang in meinen Katalog der unmöglichsten Fragen, die die Welt je beantworten sollte, finden. Hammer. Echt.

Antwort hinzufügen