Bakterien
Tocoro84
1

Holzkochlöffel- das Aus für die Hygiene? Ich koche seit Jahren mit einem Holzkochlöffel- also nicht immer mit demselben ;-) Nun meinte eine Nachbarin, das sei total unhygienisch, weil sich da Bakterien einnisten würden, genauso seien Holzbrettchen eine hygienische Katastrophe. Stimmt das etwa?

+0
(26) Antworten
DasNeko

Ich koche seit ca. 50 Jahren nur mit Holzkochlöffeln. Ich besitze noch welche meiner Kochanfänge und trotzdem lebe ich noch. Es ist jedoch sinnvoll Holzkochlöffel, Schneidebretter und Gummispachteln nicht in die Schublade zu geben. Ich habe die Kochlöffel offen in einem großen Glas.

HofiStyles

Wenn man die Holzsachen nicht sauber hält, ist es wohl eine Katastrophe mit der Hygiene, aber ich koche auch noch zum teil mit Holzlöffeln, wasche die in der Geschirrspülmaschine und da werden sie sauber, mann soll auch die nicht ein Leben lang haben, halt auch hin und wieder neue kaufen. Dann an der Luft aufbewaren. G.Elizza

Radon01

Bei den Brettchen stimmt es - deswegen sollten sie in regelmäßigen Abständen abgeschliffen werden, weil sich in den Vertiefungen (durch Messer) Essensreste "halten" und dadurch Bakterien einnisten können (an den kleinen Resten, nicht unbedingt am Holz). Beim Kochlöffel würde ich das anders sehen - schließlich wird er ja regelmäßig abgekocht...

Josal

Wenn Plastik im Laufe der Zeit Kratzer bekommt, sammeln sich in den Kratzern ebenfalls Bakterien. Hilft nur eines: wenn der Zeitpunkt gekommen ist, auch mal ein paar Cent für neue Löffel ausgeben und die alten entsorgen.

Anonymovski

das ist totaler Blödsinn. Holz hat Inhaltsstoffe die antibakteriell wirken. Außerdem brauchen die Mikroorganismen Feuchtigkeit zum Überleben. Wenn der Löffel nach dem Spülen trocken ist, leben nicht mehr, sondern eher weniger MOs darauf als bei Plastik.

bobbygehtheim

Ist so nicht wahr. Im Gegenteil, Holz ist wesentlich hygienischer als Kunststoff, weil da ein natürlicher Stoff drin ist, der die Bakterien abtötet oder sehr abschwächt.

Dungeon232

Da klär die Nachbarin doch einmal auf. Was jetzt kommt ist wissenschaftlich bewiesen. Auf Holz werden die wenigsten Bakterien gefunden. Am meisten behaftet sind die Kunststoffgegenstände, Wie Schneidbrett und Kochlöffel. Da die Hersteller ihre div., Kunststoffartikel verkaufen wollen, werben sie mit Hygiene und niemend widerspricht, da sie eine Lobby darstellen. Also, am hygienischten ist Holz.

PartyStylerZ

Überhaupt nicht. Holz trocknet viel besser aus als Plastik und die Bakterien überleben das nicht! Immer diese altbackenen Gerüchte.

Raphiwilosch012

Abgesehen von allem Richtigen, das hier schon geschrieben wurde: Der Kochlöffel heißt Kochlöffel, weil man damit kocht. Und Kochen tötet mögliche Bakterien ganz sicher ab. Weil der menschliche Körper außerdem noch ein prima funktionierendes Abwehrsystem hat, gilt auch in diesem seit langem tobenden Glaubenskrieg: Wer viel Angst hat, muss viel zittern!

Juleschmidt99

Holzkochlöffel einfach mal in einen Topf mit kochendem Wasser stellen und anschliessend an der Luft trocknen -sauber und fertig! Holzlöffel zerkratzen nich die empfindlichen Teflon-Schichtungen von Töpfen und Pfannen - viel besser ist es allerdings in Keramik zu kochen. In Katalonien und vielen Regionen Spaniens und FRankreichs absolut üblich - und viel preiswerter sind Holzlöffel und Keramiktöpfe sowieso, auch viel natürlicher. In Plastikprodukten stecken viele Stoffe die sich beim Erhitzen lösen - Igitt. Mehr dazu: http://www.katalonien-netz.de/168/Katalanische-Kunst-und-Handwerk/Katalanische-Keramik.html

SSvveenn22

Nein, stimmt nicht. Bakterien kann es übrigens überall geben. Auch auf Plastik oder Chrom. Manchmal müssen sie sogar sein. Und ausserdem verwendet man jede Art von Kochlöffeln ja eh in heisser oder sogar kochender Speise, und dann sind evtl. vorhandene Bakterien eh hinüber.

JoeKehr

Genau genommen stimmt es. In der Gastronomie sind sie schon lange verboten. bretter müssen regelmäßig abgeschliffen werden. Aber: Es ist, soweit ich weiß, noch niemand daran gestorben und sie werden schon seit Jahrtausenden benutzt. Warum also jetzt plötzlich deshalb panisch werden und sie entsorgen?

MrsBoo

ja, holz ist problematisch. aber ich denke, den holzkochlöffel kann man schon gut abwaschen. es gibt aber hygienischere materialien zu kochen

P1510

Das ist Quatsch! Alles wird mal alt, auch ich. Also, den Kochlöffel regelmäßig auf Risse und Absplitterungen prüfen. Zu gegebener Zeit natürlich den Kochlöffel aus hygienischen Gründen austauschen.

Lyrily

Wenn dem so wäre, dann gäbe es uns nicht und unsere Vorfahren wären auch ausgestorben. Man kann es auch mit der Hygiene übertreiben. Sobald der Kochlöffel in kochende Brühe getaucht wird, ist es mit den Bazillen oder was da drauf sein sollte ohnehin vorbei. Dann müßte man ja alle Holzsachen aus der Küche entfernen, oder man hat zu viel in den Fernseher geschaut - ein Wunder, dass wir noch leben.

Derdenkerwis

Da muß was dran sein! Ich wundere mich schon seit langem weshalb Generation für Gerneration meiner holzkochlöffelschwingenden Vorfahren verstorben sind. Vermutlich sterbe ich auch - bzw. "gebe den Löffel ab" und das in guter Tradition!

Jennixoxoloco

Holz ist total unhygienisch! Besser sind die Sachen aus Kunststoff! Holz hat Poren in die sich die Bakterien setzen

TuX123

Soweit ich weiß, wurde das widerlegt. Holz-Kochutensilien sollen sogar weitaus hygienischer sein, wenn ich mich recht erinnere.

AskingMicha

Gegenfrage? Sagt mir mal einer, wenn ich auf einem 20 Jahre alten Brett blutiges Fleisch schneide und das so schön langsam in das Holz eindringt, was das noch mit Hygiene zu tun hat - z.B. Herr Hygienebeauftragter?

Ray089

Wurde längst widerlegt. Im Holz hat es natürliche Abwehrstoffe. http://www.bremer-umwelt-beratung.de/umwelttipps-haushalt-und-wohnen-holzbrettchen.html

genextrakt

Quatsch! Wenn Du sie richtig reinigst, sind sie besser und hygienischer als Plaste.

Lolli97

pflege deine utensilien, dann ist alles harmlos.

Pony555

Lass Deine Nachbarin ruhig Kunststoff nutzen. Bleib aber Selbst besser bei Holz! LG Sikas

Trono

Nix da, Holz wirkt antibakteriell...;-)

Stolenbaddass

nein, laut wissenschaftlichen Studien ist Holz sogar hygenischer als Kunststoff.

h2ocleowater

Das ist Mumpelfurz, sage ich Dir als Hygienebeauftragter! ;-)

Antwort hinzufügen