Haut
IlaydaA
2

Hautprobleme bei unserer Golden Retriever Dame Unser Golden Retriever "Molli" ist jetzt 7 Jahre alt. Vor ein paar Wochen hat sich angefangen, sich das Fell zwischen den Hinterbeinen auszurupfen. Wir sind dann zum Tierarzt. Die meinte, dass haben Goldis gerne und hat mir eine Salbe verschrieben. Die Rötungen sind (dank meiner abgeschnittenen Baumwollstrumpfhose) zurück gegangen. Jeztzt fängt sie aber an verschiedenen Stellen an zu rupfen und Rötungen zu bekommen. Ich kann ihr doch kein Ganzkörperkondom anziehen, damit sie die Salbe nicht wegschleckt. Was kann ich tun und was habt ihr für eine Idee, woran es liegt. Zuchtfehler?

+0
(14) Antworten
Wuhaha

KOLLOIDALES SILBER Kolloidales Silber Flüssigkeit und Salbe wird eingesetzt als Alternatives Antibiotikum für das Chemische Antibiotikum der regulären Tierheilkunde. Spezial bei der Bekämpfung von Bakterien, Vieren und Schimmel scheint es sehr Effektiv zu sein. Anfang 1900 ist durch die Reguläre Wissenschaft bewiesen das Silber ein Starkes Antibiotikum zu sein scheint. Durch einige Ärzte wurde Kolloidales Silber angewendet gegen Bakterielle Infektionen. Damals war Kolloidales Silber zu teuer um es Patentieren zu lassen und zu gleicher Zeit entwickelte die Pharmazeutische Industrie ihr eigenes Antibiotikum, wodurch dem klinischen Gebrauch von Silber etwas weniger Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Heutzutage hat man festgestellt das viele Bakterien, Pilzes und Vieren eine Immunität aufgebaut haben gegen die Wirkung von Antibiotika. Außerdem scheint es so als würden die meisten Antibiotika die nützlichen Darmbakterien vernichten. Obwohl Kolloidales Silber viele schädliche Bakterien abtötet bleibt die Darmflora intakt. In der Praxis schien, das nützliche Bakterien nicht durch Silber getötet wurden aber die schädlichen dagegen wohl. Kolloidales Silber ist auch als Salbe erhältlich, zum Gebrauch bei Hauterkrankungen. Für die Behandlung eines Pilzes mit Silbersalbe muss die Haut örtlich eingerieben werden. Die Silbersalbe sollte mindestens 5 Minuten einziehen. Dies wird 4-6 x am Tag wiederholt; nach einigen Tagen wird der Erfolg sichtbar. http://www.naturheilkunde-bei-tieren.de/ Hier bestellen, hilft wirklich!!!

elkerose

aber auf Flöhe und Freunde habt ihr sie mal untersucht? Finde es ungewöhnlich das sie überall anfängt mit zupfen.

MuckenManfred

OH NEIN :-( Unser Golden-Rüde hat genau dasselbe Problem - kratzen (am liebsten zwischen den Zehen) und Rötungen unter den Achseln, Am Bauch und unterm Schwanz. Ich denke, da werdet Ihr um einen Allergietest nicht herumkommen. Wir haben gerade vorgestern mal wieder Blut abnehmen lassen, um die Schilddrüse (kann auch die Ursache sein) testen zu lassen.... Bislang ist bei uns noch keiner drauf gekommen, was es genau ist :-( Er ist schon auf Pilz behandelt worden (hatte er zwar auch - war aber nicht die eigentliche Ursache)..... Wenn Du magst schau doch mal hier nach: www.retrieverforum.net Da gibt es ganz viele Links zu Hautproblemen bei Labbies, Goldies und Verwandten - fragen kannst Du dort auch...

Pfannebratschut

Wenn nicht schon passiert, dann sollte dringendst die Ursache geklärt werden (Hautuntersuchung, Bluttest- Allergien). Manchmal reicht es nicht, ein Symptom zu behandeln. Habt Ihr vielleicht das Futter gewechselt oder hatte sie anderwetig Streß? Hat sich irgendwas in ihrem Umfeld verändert?

fullmetal24

Hallo! Was füttert ihr denn, erstmal als Erstes?Dann auch schon auf Parasiten untersucht, als Zweites?Was bei Hautproblemen ja immer in Frage kommt, ist eine Entgiftung auf pflanzlicher Basis vorzunehmen,weil der Körper nicht nur über die Haut entgiftet, sondern auch Entgiftungsprobleme anzeigt die er allein nicht schafft.Empfehlenswert wäre ein Chlorella Produkt. Chlorella ist eine Süßwasseralge, die sich in der Forschung als Entgiftungshilfe Nummer 1 erwiesen hat. Googelt doch mal nach ihr, da weret ihr viel Infos finden.Und dann würde ich das Tier mit einer ebenfalls extra für Hautprobleme entwickelten Waschlotion waschen.Dem sogenannten LRO. Ein Versuch ist es wert.Bei Interesse teile ich euch gern mit,wie man an diese Mittel in sehr hoher Qualität kommt.Habe selbst nur positive Erfahrungen damit gemacht.

Ajiran

Hallo, hellhäutige Hunde haben oft Problemen mit Allergien. Wenn du Trockenfutter fütterst, kann es sein, dass dein Hund hier auf die Vitamine A,E,D (werden zur Konservierung genommen)reagiert. Ich würde auf ein hochwertiges Nassfutter umstellen, oder selbst kochen. Ich selbst füttere Vivaldi u. mein Hund hat keine Hautprobleme. Es gibt auch andere Futter, du musst aber darauf achten, dass keine künstlichen Vitamine, Aromen, Zusatzstoffe u. Konservierungsstoffe enthalten sind.

Kanden95

Hallo, habt ihr mal die Analdrüsen nachgucken lassen? Viele Hunde beißen, lecken sich etc. wenn diese einfach zu voll sind. Ansonsten auf Parasiten untersuchen lassen. Wenn negativ einen Abstrich nehmen lassen und ne BU machen. Ausschlussdiät bei Verdacht auf Futtermittelallergie (diesbezüglich sind Allergieteste nicht zuverlässig).

colachen

es kann auch eine Leckneurose sein. Haben Labby und Co ganz gerne. Zum Einen weil sie selten wirklich ausgelastet sind. Sei es körperlich oder auch geistig und zum Anderen, weil sie sehr sensibel sind. Es kann z.B. sein, daß dein Hund dort (also wo er zuerst gerupft hat) eine Verletzung hatte. Kann auch was ganz kleines gewesen sein. Wenn er nun leckt, um es zu säubern, sagst du evtl. immer "lass es". Das ist negative Verstärkung. Dein Hund kriegt nur mit "Klasse, Frauchen, Herrchen redet mit mir, also muß ich weitermachen um weiter die Aufmerksamkeit zu kriegen" Und es ist den Hunden Sch...egal, ob du schimpfst oder ihn lobst!!! Es kann aber auch sein, daß er eine Verletzung hatte. Und die juckt wenn sie heilt. Die juckt auch wenn die Haare nachwachsen... Also genug Grund zu lecken. Dem Hund tut es gut zu lecken, kratzen kann er ja nicht überall. Was guttut, wird wiederholt. Es kann zum Zwang werden. Dieser Zwang muß unterbrochen werden. Das geht nur, wenn man versucht, die Leckerei zu ignorieren und dem Hund die Möglichkeit zum Lecken nimmt (Halskrause, Verband, übelschmeckendes Wundspray etc.) Alles natürlich unter der Voraussetzung, daß keine Allergie (Futtermittel, Gräser etc.) oder Erkrankung, Hormonmangel oder -Überschuß, kein Parasitenbefall vorliegt und der Hund genug bewegt wird und genug Kopfarbeit macht.

michael120

Der Tierarzt sollte eine Hautanalyse machen, bzw. einen Allergietest durchführen.

mugglscousine

Besorge dir einen Trichter, die gibt es beim Tierarzt,die werden am Hals angeschnallt und die Hunde könne dann nicht mehr an Wunden oder ähnliches dran kommen...

Stefan247

Hat der Hund unseres Nachbarn, auch ein Golden Retriever auch,e r ist aber jetzt etwa 13 Jahre alt und ist insgesamt auch recht krank! Unser Nachbar meint, es könnte eine Reaktion auf die vielen Medikamente sein, die der Hund jetzt braucht. Ich wünsch Eurem Waufzi GUTE BESSERUNG!

giga4meyou

nachdem alle meine hunde (über die jahre inzwischen 8 an der zahl, alle grössen, verschiedene rassen, verschiedene mixe) im laufe ihres lebens hautprobleme und teilweise unterschiedliche krebserkrankungen entwickelt haben, habe ich angefangen, unsere beiden glutenfrei zu barfen. nach zwei monaten waren beide von haut und fell kaum wiederzuerkennen. leider entwickelte einer von den beiden auch noch eine futterintoleranz mit darmproblemen und seitdem koche ich unser hufu selbst: geflügelfrostfleisch mit reis und gemüse. seitdem ist endlich ruhe an der haut- und darmfront. beide sind prima in schuss und haben keinerlei probleme mehr. selbst der tierarzt ist beeindruckt. ich würde nie mehr fertigfutter kaufen.

ReverseWolf

Milben,Pilze,Allergie,Flöhe,Zeckenbisse... Die Ursachen können so vielfältig sein.Vielleicht ist es auch eine Hautfunktionsstörung (hatte mein Shar-Pei). Bioresonanz hat ihm geholfen.Die Tierärztin hat endlich seine Störungen alle beheben können.Bei Interesse kann ich dir die Therapeuthin nennen.Die ist zwar in München,aber du kannst alles auf dem Postweg erledigen.

mellemade99

Allergische Reaktion? Hatte der Colli meiner Schwester auch (von heut auf morgen), der schabte sich regelrecht die Nase wund. Anderes (hochwertiges) Futter (ohne Getreide?) und der "Spaß" hörte auf.

Antwort hinzufügen