Buch
nusscorny
3

(Groschen-) Romane selbst schreiben?! Hallo! Ich brauche dringend einen Nebenverdienst! Am besten von zuhause aus, da ich einen Hund habe und deshalb nicht noch mehr außer Haus sein kann. Mein Wunsch war schon immer ein Beruf, der mit Schreiben zu tun hat. Seit ich 6 Jahre alt bin liebe ich lesen und schreiben. Deshalb überlege ich schon länger, mich bei einem Groschenroman-Verlag zu bewerben. Ein richtiger Roman wäre mir momentan noch zu aufwendig. Wer hat denn damit Erfahrung? Wie bewerbe ich mich und wo? Wie sind die Chancen dort schreiben zu dürfen? Und muss man dabei was bezahlen? Ich habe bei einem Verlag für richtige Romane geschaut und da musste man (wenn man denn einen guten Roman geschrieben hat) für das Herausgeben des Buchs bezahlen. Hoffe ihr könnt mir helfen. Vielleicht ist ja auch ein Autor unter euch ;)

+0
(8) Antworten
sbauii

Kein Verlag, der Dich für talentiert hält verlangt von Dir eine Zahlung. Das machen nur Verlage, die Dich nicht unter Vertrag nehmen und einfach nur Dein Buch als Dienstleister veröffentlichen. Zunächst mal solltest Du etwas schreiben, womit Du Dich bewerben kannst. Dann kannst Du damit zu einem Verlag gehen und denen das vorlegen. Wenn Du schlau bist hinterlegst Du es vorher beim Notar um Dein Urheberrecht zu sichern.

derblauebar

Die Chancen sind = 0, da die Verlage ein jeweils großes Autorenpool haben! Selbst von denen bleiben noch unzählige "Werke" auf der Strecke und werden nicht angenommen! Außerdem wird man mit Groschenromanen auch keine Reichtümer erwerben! 10 Romane pro Monat für ein normales Gehalt! Der bessere Weg wäre vielleicht, deine "Werke" online zu veröffentlichen. Z.B. bei XinXii. Da bestimmst Du den Preis und hast überschaubare Kosten, die aber erst durch den Verkaufserlös entstehen und damit verrechnet werden.

lolpapa

Wie du schon in deinem ersten Satz schreibst...suchst du einen NEBENVERDIENST. Du hast hier ja eine Menge guter Ratschläge bekommen, die ich dir auch geben würde....wenn du deine Frage ernsthaft meinen würdest. Einen Nebenverdienst wirst du damit nicht erlangen können und schon gar nicht mit einem "psychologischen Berater" ! Was dieser Hinweis soll, entzieht sich meiner Kenntnis. In der heutigen Zeit versuchen viele Menschen, wie auch immer Geld zu verdienen und der Markt mit "Groschenromanen" ist sicherlich erschöpft....denn die Leute, die das lesen...werden, ob der fast undurchsichtigen Auswahl an Zeitschriften, immer weniger ! Du solltest dir auch überlegen, was für einen Anspruch du hast. Wenn dir Trivialliteratur ausreichend ist.....

Kersche888

@ flipflop ich weiß nicht, ob ich den Verlag hier nennen darf, aber da stand: für Buch produzieren und herausgeben blabla... müsste man Vorauszahlungen leisten. Das hatte mich auch gewundert. Ich dachte, wenn ein Verlag ein Buch herausgeben möchte, müsste man dafür gar nichts bezahlen.. ??!! @ Abigail Hast du es denn dann auch in die Tat umgesetzt mit dem Schreiben? Und bezahlen musstest du nichts? Ist es am besten schon eine Geschichte zu haben und diese dann mit einem Anfragetext hinzuschicken?

Imaginativeaf

DAnke für die Antworten!! Also, werde ich am besten einen Groschenroman kaufen. Den mal durchlesen, um die Schreibweise u.s.w. zu kennen und dann selbst einen schreiben und mit einem Anschreiben an den Verlag schicken und abwarten was passiert. Aber die Chancen stehen wohl eher schlecht damit etwas nebenher zu verdienen?!! :-(

Annaokayy

In dem Buch "Heftromane schreiben und veröffentlichen" von Anne Basener (Autorenhaus Verlag) findet sich alles über das Thema, auch, wieviel man verdient. Von Verlagen, die Geld verlangen, rate ich auch dringend ab. Die drucken alles, verkaufen aber wenig.  

JackTom123

wäre mir neu, dass ein Autor für die Herausgabe eines Buches zahlen muss....

Jonas849

Vor jahren hatte ich diesen Plan auch und habe verschiedene Verlage ( Adresse in den Heften) angeschrieben. Alle waren interessiert und haben geantwortet. Wollten Leseproben u.s.w. Mach`s einfach.

Antwort hinzufügen