Gott
bro12
1

Gibt es gott wirklich oder ist er nur Fantasie?

+0
(72) Antworten
Airplanelover

das kommt auf deinen glauben an ;)

trytobefit

Ich persönlich glaube Gott!! Ich verehre ihn und bleibe immer an seiner Seite. Es ist echt schade das viele nicht an ihn glauben... aber diese ungläubigen gehen später in die Höhle, wo der Teufel auf die wartet. Du willst ein Beweis? Schau dich um was siehst du? Die Bäume... das Meer... die Luft die du einatmest... Ich würde dir empfehlen an den barmherzigen zu glauben... aber deine Sache... Höhle? Himmel? Such es dir aus :)

DrEx0

menschen brauchen meistens einen beweis wie alles entstand: wissenschaflich bewiesen war es ein urknall wie alles entstand: gott hatt alles erschaffen wie? keine ahnung kein beweis menschen habe angs vor den tot deswegen wollen sie nicht das wenn mann tot ist das es dann tu ende ist , deswegen erfindet der hin got oder Himmel. in der Ritterzeit oder wie mann es auch nennt war das wissen von z.B Körper Weltraum sehr gering wenn also eine pest oder auf großer sturm kam musste immer einer schuld sein im den falle war es bei einem sturm der teufel(satan) wenn was gutes gott. also wer schlau ist und mal richtig überlegt über got und so über die frage das es keinen got gibt dann wird er irgendwie merken das es wohl wiecklich keinen gott gibt. das war meine meinung also ich habe nicht dagegen das leute an gott glauben sagt also nicht ich wäre ein teufelsanbeter. bb

Labrador12

Diese Frage ist schwer zu beantworten. Gibt es etwas ist leichter zu beweisen als gibt es etwas nicht. Ich glaube nicht und werde nie glauben. Egal Ob Christen-, Judentum, Islam, Budismuss oder was auch immer. Mein Problem an der Sache? Es wurde nie bewiesen das dort irgendjemand existiert. Es heißt zwar glauben aber mal ehrlich, wenn man dir einen Geldbetrag nennt und sagt, das man ihn dir schenkt, GLAUBST du das auch. Man sollte nichts glauben, solange was nicht bewiesen wurde, das nutzt z.B. der IS aus um seine Terrorkämpfer auszubilden. Sie fressen denen aus der Hand ohne Beweise verlangen, da man durch Religion oft vergisst alles zu hinterfragen.

IchMaqDichx3

Hey. Ich möchte diese Frage folgendermaßen beantworten. Viele Leute sagen Gott gibt es nicht wirklich. Aber wenn Gott nur eine Phantasie ist, was ist das dann für eine starke phantasie, welche Wunder tut, einen die Angt vor den Tod nimmt, einem Mut gibt, einen eine Familie schenkt, 1000000 Menschen Weltweit verbindet. Wenn Gott nicht real ist, was isz das dann für eine starke Phantasie, welche einen ein treuen Freund schenkt, leben verändert und dem Leben ein Sinn oder ein Ziel gibt. Ich persönlich glaube an Gott. Kann ihn spüren und seine Wunder immer wieder erleben. Und wenn es wirklich NUR eine Phantasie ist, lohnt es sich an diese zu glaube.

NFreezy

der memsch braucht für fast alles einen beweis wie alles entstand:wissenschaftlich war es der urknall. wie alles entstand:gott hatt alles erschaffen, wie? keine ahnung kein beweis. in der ritterzeit war der wissen über z.B körper wasser und so sehr primitiv also wenn ein sturm oder pest kam musste immer einer schuld sein im den falle war es bei einem sturm der teufel und bei guter ernte gott . menschen haben angst vor dem tot sie wollen nicht das es wenn mann stirb das es dann zuende ist deswegen erfinden sie so etwas wie gott oder teufel höhle und himmel. das war meine meinung, ich habe nicht gegen leute die an gott glauben ich sag immer: lass sie doch glaunen also denkt jetzt nicht das ich ein teufelsanbetter bin ^^ bb

Saki20

G.B. Shaw: Es gibt nur eine Religion, die aber in hundertfacher Variation. Bedeutet: Jede Religion, jeder Gaube ist im Prinzip das Gleiche. Ob ich zu 106 Göttern bete oder zu einem, ob ich ihn Jahwe oder Allah nenne - das macht keinen Unterschied.

iH8sn0w

Ich glaube an Gott, u.a. weil: "Natürlich wird jedes Haus von jemandem errichtet, doch der, der alle Dinge errichtet hat, ist Gott." (Hebräer 3:4) "Gott ist überall im Weltall, wer ihn nicht sieht muss blind sein." (Napoleon) Wenn man sich nur einmal etwas damit beschäftigt hat, wie komplex allein eine winzige Zelle aufgebaut ist und funktioniert (was ja eigentlich schon im Bio-Unterricht behandelt wird), hält man eine Evolution für unwahrscheinlich. Ganz zu schweigen von ganzen Pflanzen, Tieren, Menschen, der perfekt für das Leben eingerichtete Erde... Seine "Fingerabdrücke" sind überall zu sehen. "Seine unsichtbaren Eigenschaften werden seit Erschaffung der Welt deutlich gesehen, da sie durch die gemachten Dinge wahrgenommen werden, ja seine ewigwährende Macht und Göttlichkeit..." (Römer 1:20) (gibt es gott?) Außerdem, weil in der Bibel - das Buch, das beansprucht Gottes Wort zu sein - Dinge vorausgesagt wurden, die Menschen einfach nicht wissen konnten, und die sich bis ins kleinste Detail erfüllt haben.

Nivram00

Kommt drauf an, was für eine Vorstellung du von Gott hegst. Wenn du die kindliche Vorstellung meinst des alten Mannes über den Wolken - dann gibt es diesen Gott m.E. nicht. . Aus meiner heutigen Sicht (ich bin 62 und befasse mich seit 1991 sehr intensiv mit dieserlei Fragen) ist Gott das größte Ganze, das wir Menschen erkennen können - also das "Universum", die Gesamtheit allen Seins. "Gott ist das, was ist": DAS ist einerseits Konsens unter einer Vielzahl von modernen Theologen und andererseits auch die Offenbarung Gottes gegenüber Moses: "ICH BIN". DAS ist 1. Person Einzahl des Verbs "sein". Und wenn das Sein sich seines Seins bewußt ist, dann kann man es bewußtes Sein nennen )= BEWUSSTSEIN. Gott ist also Bewußtsein. Und ein Bewußtsein ist in der Lage, sich etwas vorzustellen, zu projizieren. Möglicherweise ist DAS das "Schöpfungsprinzip". Menschen, Tiere, Pflanzen usw. sind möglicherweise "Projektionen" des göttlich-univesellen Bewußtseins.

flavorite

Ja Gott sei dank gibt es ihn.Auch wenn es kontroverse meinungen gibt, so ist doch die gesammte schöpfung Ihm zuzuschreiben.Schau dich einfach in der natur um.Wissenschaftlich gesehen wurde mit der weile bestätigt, dass Die flora und fauna einfach zu perfekt ist um das es sich nur um evolution handeln kann.

Myusix

Als kleines Kind wurde mir immer gesagt das Gott die menschen die erde usw. erschuff in 7 tagen aber nachdem ich mir auf N24 reichlich Dokus anschaue, was im weltraum passiert war ich mir nicht mehr dessen bewusst ob er WIRKLICH exestiert oder bloß phantasie ist, ich meine seitdem die Menschen wissenschaftlich belegen konnten das Die Erde aus dem Urknall (Super Nova) enstanden ist das schon mal ein Großer Punkt wo der Teil schon mal nicht stimmt und Wissenschaftler denken auch das durch den verursachten Urknall auch Tiere Menschen etc enstanden sind, weil nachdem Urknall viele Grundelemente durchs All schweben wie z.b. Calcium, Eisen usw. und der erwachsene Mensch besteht aus 60% aus Wasser auch eines der Grundelemente und des weiteren können wir menschen nur auf den Planten (Erde) leben, weil die sonne den perfekten abstand hat damit wir Überleben A: Sie ist nicht zu nah dran sodass das ganze Wasser versickert bzw. austrocknet und somit das Überleben der Tiere und Menschen nicht möglich macht. B: Und die Sonne ist nicht zuweit weg damit es uns nicht zu kalt ist ich denke aus dem Lebensstandart sind wir enstanden und wenn die erde aus reiner Natur entstanden ist glaube ich nicht das gott uns menschen erschaffen hat sondern sich die theorie bestätigt das wir aus Affen abstammen und uns über die Millionen von Jahren dermaßen entwickelt haben. Wie gesagt jeder Entwickelt da seine eigene Meinung was das angeht und diese scheint MIR am sinnvollsten. Kleiner Video zudem: http://www.youtube.com/watch?v=6aQGTLqrzvY

Nutzer808

Wenn man das Universum(die Universen) als eine Art Gott ansieht oder z.B. dunkle Energie, welche die stärkste treibende Kraft im Universum ist dann gibt es ihn aber so etwas wie eine intelligente unsichtbare Form die Materie und Energie aus dem Nichts zaubern kann.... eher sehr unwahrscheinlich.

polstie

Es existiert kein gott das ist einfach nur logisch es ist nur eine oberflächliche sichtweiße,weil sich die menschen damals auf bestimmte Naturereignisse sich keinen reim machen konnten. der glaube dient dazu unwissende menschen angst zu machen. um ihnen das geld aus der tasche zu ziehen. es ist einfach nur eine geldmacherrei

Parviz16

Es gibt eine unvorstellbare Macht , die den ganzen Universum im Griff hat . Wir leben in ein Sonnensystem der seid Milliarden von Jahren einwandfrei funktioniert , denn muss ja für diesen System ein Erfinder geben , Er muss nicht unbedingt so aussehen wie , Er im Heiligen Bücher beschrieben wurde , aber sein Wundern weisen daraufhin , daß Er da ist .

TheRedOrange

Nein es gibt keinen Gott, ich meine Hallo!? Früher glaubten die Menschen ganz fest dran, die erde sei eine scheibe und nur die wenigsten konnten lesen und schreiben. Das wäre z.b. so als würde ein Analphabet etwas behaupten und alle glauben dran!

crvis

Ich sag euch mal was: Ja er existiert. Es gibt beweise bzw. 1 Beweis: JESUS! Auserdem vor dem Weltall war "Nichts" Und komischer weise entstand aus einer Explosion das "Big Bang" oder auch Uhrknall das "Universum". Und jetzt pass auf: Wie soll etwas OHNE SAUERSTOFF BZW. ZÜNDSTOFF etwas explodieren?? Das heist ja wohl: Gott muss dem "Nichts" einen "Schups" gegeben haben!!! Problem gelöst hoffe konnte dir Helfen xXPedy97Xx ;D

Manuelbraun2002

Hallo... die Frage ist schon sehr alt, aber da es mich aktuell Beschäftigt. Ich glaube an beidem. Zuerst einmal glaube ich nicht an den beschrieben "alten Mann" der dort oben in den Wolken sitzt, sondern vielmehr an eine Seele! Diese Seele hat dem ganzen Leben der heutigen und damaligen Welt den "Anstupser" gegeben. Die Wissenschaft erledigte dann den Rest. Die Wissenschaft erklärt den Usprung, den Urknall, das entstehen des Lebens und Gott erschuf gab dem ganzen das Leben, die Seelen, der Mensch der uns zu einem einzigartigen macht. Welchen Namen diese beiden Dinge tragen spielen keine Rolle. Ob er wirklich Gott heißt der uns mit den Seelen, unserem Bewusstsein perfekt macht ist doch egal! Und das er nicht jedem erscheint, oder überhaupt irgendwem erscheint ist doch auch egal und hängt vielleicht wirklich stark davon ab wie stark man glaubt. Eine geborene Seele ist rein, darüber dürften sich alle einig sein. Ein Baby egal ob Mensch oder Tier. Erst der Einfluss der erziehenden und die der Welt formen und prägen. Und "Gott" ist eine eben so reine Seele wie ein Baby. Er gibt und die Möglichkeit unser Leben zu gestalten die Möglichkeit uns für das Gute oder das Böse zu entscheiden. Deswegen kann er alles Leid in der Welt nicht verhindern. Er greift nicht ein er erschafft nur und gibt lediglich die Möglichkeit zur Entscheidung. Viele Menschen nutzen den glauben aus und drehen ihn wie sie wollen, "töten in Gottes Namen die Ungläubigen". Das sie in der ganzen Sache die "gottlosesten" überhaupt sind bemerken sie gar nicht. Jeder hat jeden so zu akzeptieren wie er ist. Und man muss nicht an Gott glauben damit einem etwas gutes wiederfährt. Entscheidend sind die Taten. Wirklich gläubige Menschen sind alle friedlich und helfen denen denen es nicht so gut geht, denen die von Menschen die sich fürs böse entschieden haben geschadet wurde. Das es Naturkatastrophen gibt ist auch nur die Schuld von Menschen. Und dann kommt noch dazu das es vielen Menschen hilft zu glauben. Sie schöpfen Kraft. Glaube versetzt Berge und das alles ist "Gotteswerk". Ich würde also behaupten es ist beides Korrekt.

nathiemausie

Nein Gott gibt es nicht. Es ist sehr wahrscheinlich das es andere Lebewesen im Universum gibt und es gibt vielleicht auch Lebewesen die weiterentwickelter sind als wir aber so einen Gott wie die meisten Menschen ihn sich vorstellen gibt es nicht. Das hat man schon bewiesen mit der Tatsache dass sich die Erde um die Sonne dreht.

PeterTulpen

Mag sein das es eine höhere Macht gibt. Dennoch würde diese sich einen Furz darum schären was Menschen tun oder nicht. Das Universum gab es Milliarden Jahre vor dem Menschen und gibt es auch noch Milliarden Jahre nachdem die Menschen wieder verschwunden sind.

SarahMailo

DAS HIER IST DIE AKTUELLSTE ANTWORT DER FRAGE. ERKLÄREN TUT SIE STEPHEN HAWKING!!!! (2011) Das hier kann man sich schwer vorstellen aber man muss es versuchen. In der Relativitätstheorie geht es um den Raum- Zeit Kontinom. So das Beispiel: wenn eine Uhr in ein Schwarzes Loch gerät hört sie auf zu ticken. WARUM: Im schwarzen Loch existiert keine Zeit. Und der Beweis: Dinge können aus dem nichts entstehen so der Urknall, er passierte einfach so ohne einen Grund. Aus Positiver,- Negativer Energie, Materie usw. Also was war vor dem Urknall? Es gab keine Zeit kein Raum. Wie hätte Gott ohne Zeit und Raum da sein können. Physikalisch unmöglich. Wenn es keine ZEIT und kein RAUM gibt kann dort NICHTS sein! 2. Die Erde ist 6,5 Milliarden Jahre Alt, In Meteoitenkratern wurden Gesteinsbrocken von Meteoiten gefunden die rind 10 Milliarde Jahre Alt sind. DAS HEIST: es gab schon Planeten vor der Erde. In der Bibel aber heißt es die Sonne, Erde und das Universum wurden am ersten tag geschaffen. Das Gestein ist aber älter als das Erdgestein. Aber was war vor dem "1. Tag" nichts. Also Dass es Gott gibt ist absurd un völlig unlogisch dennoch sollte man den Gläubigen nicht zunahe treten. Sie Glauben nur , Ich beweise. LG migi98

Hallo51423

Nun was zum beispiel das Leben ist, da bekam Walsch die Antwort das Gott und das Leben ein und dasselbe sind, doch um noch mehr Fragen und Antworten dir zu übermitteln muss ich nochmals diese suchen, denn es gibt 8 Bücher von Walsch, und seine Gespräche mit Gott gibt es auch als DVD-Kinofilm.

BabuuBaluu

so ob es gott wirklich gibt oder nicht kann sicherlich nicht beantwortet werden...aber wie der mensch entstanden ist kann beantwortet werden und wissenschaftlich nachgewiesen werden...menschen stammen nicht vom affen ab aber von menschenähnlichen lebewesen. und wenn hier jemand sagt menschen habn sich die letzten 4000 jahre nicht weiterentwickelt dann ist das eine falsche aussage denn das menschliche gehirn hat sich sehr wohl weiterentwickelt und die das menschliche verhalten hat sich sehr wohl weiterentwickelt ... zu adam und eva es gab schon vor weit davor menschen und das wurde durch skellette bewiesen...angenommen es gäbe nur gutes auf dieser welt denkt ihr denn würde es religionen gebn? religionen gibt es weil gewisse dinge auf dieser erde passiert sind und diese menschen habn sich einen glauben ausgedacht ....

hurts010

Hallo, Ich weiß das dieses Frage 2009, also vor etwa 6 Jahren, gestellt wurde. Dennoch ist das Thema immer noch aktuell, schließlich beschäftigt es Menschen seit tausenden von Jahren.  Ich persönlich glaube nicht das es einen Gott gibt, zumindest nicht einen Gott der die in der Bibel beschriebenen Eigenschaften hat. Es gibt keinen Gott der Frösche regnen lässt und keinen der mit einem Fisch und einem Leib Brot eine ganze Stadt ernähren kann. Gott ist eine ,,wunderbare" Kreatur , undefiniert aber man sagt ihr alle positiven Eigenscjaften zu. jeder sollte sich selbst fragen ob Gott ihm schon mal geholfen hat. Ich denke nicht

stedan

Wie in meinem obigen Kommentar schon gesagt, hat für viele Menschen "jede R. was Gutes". Aber díe Frage ist, ob für Gott jede Religion, jede Glaubensausübung, annehmbar ist. Viele erwarten immer nur was von Gott. Die Frage "Erwartet Gott was von uns Menschen?" stellen sich nur wenige Menschen. Und: Gott hat Anforderungen an die Menschen und die Art der Anbetung.

chsvenja

Die Frage gehört wohl zur Kategorie: "Kann wahrscheinlich nie jemand genau sagen!" Ist allerdings eine reine Glaubensfrage, die jeder selbst beantworten muss. Gott gibt vielen Menschen Hoffnung, einen Sinn und Unterstützung. Andere glauben nicht an ihn und sind trotzdem zufrieden. Wenn einer den anderen in seinem Glauben oder eben Nichtglauben akzeptiert funktioniert alles wunderbar. Allerdings wollen Menschen ihresgleichen (fast) immer von ihrer Meinung überzeugen - Folge: Streit, Krieg, Mord. Kurzer Kommentar zur Antwort: "Gottes Existenz hat mit glauben oder nicht-glauben gar nichts zu tun. Die Sonne existiert ja auch, ob wir daran glauben oder nicht!" Völlig absurd! Genau solche intolleranten Menschen meine ich, die andere beeinflussen wollen und extrem sind. Erinnert mich stark an das Mittelalter. Der Papst sagt: "Die Erde ist eine Scheibe und der Mensch stammt von Adam und Eva ab(nebenbei, durch Inzest)." Dank Galilei und Darwin ist heute klar, dass dies falsch ist. Ob der Mensch irgendwann die Existenz oder Nichtexistenz Gottes beweisen kann, werden wir nie erfahren. Also ist es keine definitive Realität (wie die Sonne), sondern lediglich Glaube; und Glaube ist immer subjektiv.

Seimon00

Philosophen haben längst bewiesen, dass es Gott gibt. Der ontologische Beweis, den Anselm von Canterbury im 12. Jahrhundert ersann und der Descartes, Leibniz und Hegel überzeugte, folgert, ohne auf irgendwelche empirischen Gegebenheiten Bezug zu nehmen, aus dem Begriff Gottes seine Wirklichkeit. Denn dieser Begriff ist der Begriff eines Wesens, über das hinaus nichts Vollkommeneres gedacht werden kann. Ein solches Wesen aber existiert per definitionem, weil ein wirklicher Gott vollkommener ist als ein bloß gedachter.

tomtomsen93

Aber ja doch, hinter all dem muss es irgent ein Inisiator geben, das was Gott ist-ist das Ergebnis von Allem was ist. Es gibt keine Wirkung ohne eine Ursache, das erfahrt ihr doch alle im euren täglichen Leben. Ich kann dieses Spiel unendlich lang spielen.

TeamSpeakUser

"Er" ist Fantasie! Das Leben, die Lebendigkeit in allem was ist, ist offensichtlich! Wenn du das als Gott bezeichnen magst, ... das gibt ES!

Naaadi

Ich glaube an Gott, ich bin Christ. Ich glaube, dass diese Welt durchdacht und geplant wurde, ich glaube nicht, dass die Erde "einfach so" entstanden ist. Auch gibt es die Meinung, dass für den Urknall ein Eingreifen von Gott nötig ist. Auch gibt es Wunder, die von Ärzten untersucht werden. Wenn es keine wissenschaftliche Erklärung gibt, warum ein Mensch gesund wurde, dann wird das Wunder auch bestätigt. Die Ärzte wissen auch nicht immer, dass ihre Untersuchungen für die Kirche sind. Ich glaube auch an ein Leben nach dem Tod. Sie können im Internet nach "Mädchen begegnet Jesus" und "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen). Das sind Gründe, um an Gott und an ein Leben nach dem Tod zu glauben. Ich habe auch Sachen erlebt, die meinen Glauben gestärkt haben. Ich kann Dir auch gleich noch einen Link in die Kommentare zu dieser Antwort stellen, das kannst Du Dir auch mal ansehen.

SwatEliteCop

wenn ich das sicher sagen könnte, wäre ich Gott...:-)

Elina1804

ein klipp und klares , JEIN ! für dich gibt es vieleicht einen für jemand anderes einen anderen für mich vieleicht garkeinen... es kommt doch schlussendlich nur drauf an was jeder sich selber als eigene realität verkauft, gibt es angst? gibt es liebe? wenn es sie für dich in deinem kopf gibt,dann ja, dann erschafst du sie , wenn nicht ... dann nicht, gott in dem sinne das ein man mit langem bart auf ner wolke hockt... glaub ich nicht! ; ) ...meine meinung!

kck1999

es gibt ihn... ... in unseren köpfen und herzen

ILoVeLiLa1000

Nein Das haben sie früher erfunden damit mehr Leute sich für die Kirche interessieren und mehr Leute = mehr Kirchensteuern also die haben das nur wegen Geld gemacht .

essigurkerl

ich glaube an eine höhere Macht, aber ob diese Gott ist weiß ich nicht.

MrCodein

Ihr seid alle i.wie komisch gott gibt es und dabei bleibts!!!!!! wer hat denn dann bitte die erde erschaffen oder das universum oder uns menschen??? durch einen urknall kann so etwas nicht enstehen!!! und wer nicht an ihn glaubt schmort in der hölle!!! ok sagen wir mal es gäbe keinen gott, wer oder was hat uns dann erschaffen??? von allein geschieht nicht und vor allem nicht von so nem urknall!!! ihr meint ja der mensch hat sich weiter entwickelt vom affen zum menschen, wenn es so wäre dann müsste sich ja der mensch noch weiter entwickeln!! doch der mensch hat sich die letzten 4000-5000 jahre nicht mehr entwickelt weil er sich nie entwickelt hat!!! adam und eva waren unsere menschen "GRÜNDERVÄTER" also überlegt euche rst mal alles noch mal durch bevor ihr atheisten werdet!! denn ohne gott gäbe es uns nicht!!!!!!!!!!!!!!

palkia200

ich bin atheist und sage nein, aber eigentlich musst du das selbst entscheiden

NiggoG

Alle die, die nicht an Gott und der Schöpfung glauben; die können doch sicher erklären, wo die Materie, die Erde, das Univiserum, der Mensch, das Leben mit und ohne Verstand herkommt?? Von nix kommt nix!! Die Menschen haben noch nicht eine einzige Zelle zum Leben gebracht, noch einen Krümmel Materie geschaffen. Sollte es doch einen geben der das kann?? Und das ist Gott.

heppa6595

glauben ist deine diffinierung davon. glaube an das, was du für richtig hältst

unflaat

Wenn es einen Gott gäbe, wie er in der Bibel dargestellt wird, wie hier auch zu hauf zitiert wurde, sei es in gesprächen mit Jesus oder Walsch, dann ist dieser vielleicht intelligent, aber anzubeten und erstrebenswert auf keinsten fall denn wer möchte schon so egozentrisch, egoistisch und skrupellos werden wie eine gestalt, die nur einer gewissen sorte Menschen erscheint und zu vielen von denen sagt, geh hin und töte mal eben ein paar andere Menschen? Weiterhin ist es doch ziemlich erstaunlich, wie viele die Erkenntnisse der Evolutionsbiologie noch immer ablehnen. Statt diesbezüglich einzulenken und wesentliche dinge kritisch zu hinterfragen, werden dann einfachste erklärungen wie die Schöpfungsgeschichte adoptiert. Das ist eine ziemlich menschenverachtende Sache wie ich finde, denn übernimmt man daraufhin mal die zeitrechnung der bibel, verneinen wir alle "modernen" Menschen (die Neandertaler und alle anderen Wesen, die auf ihre frühzeitige Umwelt perfekt angepasst waren), die vor dieser Zeitrechnung lebten, obgleich es die Erde (was wissenschaftlich auch bewiesen wurde) schon länger gibt. Schade finde ich auch, dass wir ach so zivilisierten, modernen menschen kaum 100 Jahre alt werden, aber die ersten Menschen über 900 Jahre alt wurden... Ich wage zu bezweifeln, dass mir irgendeiner verraten kann, weshalb wir nur noch so wenige Jahre auf der Erde verweilen dürfen. Auch finde ich es schon ziemlich merkwürdig, dass wir menschen zum größten Teil aus Wasser bestehen, aber aus der Erde entnommen sein sollen. Soll heißen, dass "ein Gott", wie er in der Bibel beschrieben wird, ethisch und wissenschaftlich nicht vertretbar ist. Weniger personifizierte Vorstellungen von dem Begriff würde ich daher auch eher begrüßen und entsage mich an dieser stelle auch von dem Glauben an ein solch übergeordnetes "Wesen". Wenn man nun daherginge und den Begriff Gott mit dem der Natur gleichsetzen würde, käme dass meiner Auffassung schon näher.

Empty99

Hier mal ne gute Webseite zu der Frage: http://www.wo-ist-gott.info/

Hannidrive

In der Etymologie schau nach gut. Denke und fühle selbst. Wenn Dich das Thema wirklich interessiert, dann sind hier ein paar Schlagworte. Logos. Liebe. Transzendenz. Häresie. Anatomie der menschlichen Destrukivität. Vom Kriege. Danach, schreib mich an . . . und frag, nochmal.

Crysis

Das ist eine Frage die niemals beantwortet werden kann. Man kann an die Evolution glauben, man kann an Gott glauben, aber keiner weiß wirklich von beidem ob es stimmt, oder ob das überhaupt einen Einfluss aufeinander hat. Im Grunde basieren alle unsere Ansichten nur auf dem Glauben an irgendwelche Theorien, die uns erzählt wurden. Deshalb ist es nicht möglich zu sagen, ob Gott existiert oder nicht, da keiner es wirklich wissen kann.

Garolon

das hängt ab von der religion,wissenschaftlich betrachtet gibt es gott nicht,religiös betrachtet gibt es gott!

julijacookies

das ist eine glaubensfrage

butterfly0114

Gott existiert und er will dass ihr alle zu ihm findet!

xXjxnnyXx

muss jeder selbst wissen ob man dran glaubt oder nicht

KATHYvanS

Wenn es gott wirklich gibt, müsste er dann nicht für uns da sein? Warum müssen dann so viele leiden? Wenn es gott wirklich geben soll verstehe ich nicht warum er tatenlos zusieht wie diese Welt zerfällt.

Einhornpups2

ich sage: ja - aber viele hier sagen nein

GFexpertin

Warte mal ich frag ihn der sitzt ja neben mir...Er meint er sei nur Einbildung

SecretHope

Es wird schon was geben - davon bin ich überzeugt - aber ich glaube nicht an den Gott aus der Kirche.

BenneSchueli

natürlich gib es kein gott das ist nur schwachsinn - nur eine erfindung von genau solche schlechten macht und geld dierigen personen die der menscheit nur übles bringen. welcher gott würde soviel schlechtes zulassen - millionen menschen werden von nur paar richtig miesen typen unterdrückt sie verhungern sterben und die die arbeiten, können kaum ihre mieten zahlen ...... es gibt soviel schlechtes, kann man garnicht aufzählen. schaut euch mal alles an was pasiert ist was jetzt los ist - Präsidente, Könige, Poliker, Diktatoren.. auf der ganzen, sie stecken sich alles ein, leben in saus und braus und machen ihre familien, verwandte freunde reich und jeder weiss das und trotzdem tun wir nichts - das volk mus in enlend leben oder werden abgeschlachtet oder verschwinden ohne das irgendjemand davon hört oder werde einfach so mal verhaftet weil es den Politikern in den kram passt. und hier ist es auch mittlerweile nicht besser - 3 schicht arbeiten für 1500 euro beispiel - miete 800-900 strom 150-200 telefon internet 50 - hallllooooo wir arbeiten nur noch dafür - billig auto, klamotten essen trinken ist schon luxus. und sind sogar schon soweit, das polizeibeamte ausländern sagen "euch sollte mann samt frau und kinder an die wand stellen und abknallen" das ist wort wörtlich und nicht herbei geholt. In meinem Land ist auch noch der zukünftige Diktator der sich Erdogan schimpft der gerne alle in knast schickt die ihn nicht ins gemüt passen und der nicht mal sich schuhe kaufen konnte der selber im knast war dessen ganze abschlüsse gefälscht sind ...... und jetzt Milliarden besitzt und min. 6 riesen Schiffe pro stk. minimum 40 Millionen Euro und Gebäuden, Grundstücke hunderter von millionen wert - wo kommt das geld denn her. Es gibt leider noch soviele die das nicht erkennen, das der und auch alle anderen sich ein dreck um uns (die MENSCHEN) kümmern. wie blind ist denn GOTT diese Mechen gerade die so in elend leben beten doch jeden tag zu gott ---  ist der denn taub und blind. ES GIBT KEIN GOTT UND HAT ES NIE GEGEBEN! Sorry musste das alles mal loswerden!

Julia2500

Dass es das Universum, unsere Erde und das vielfältige Leben und uns gibt ist ein klarer Hinweis, dass Gott existiert. So wie es kein PRODUKT ohne PRODUZENTEN gibt, genauso wenig gibt es eine SCHÖPFUNG ohne SCHÖPFER. Der Schöpfer wird folgendermaßen begründet: "DENN WAS WIR VON GOTT ERKENNEN KÖNNEN, IST UNTER UNS OFFENBAR GEWORDEN; DENN GOTT HAT ES IHNEN OFFENBART. DENN GOTTES UNSICHTBARES WESEN....WIRD SEIT DER SCHÖPFUNG DER WELT ERSEHEN, AUS SEINEN WERKEN, WENN WIR SIE WAHRNEHMEN, SO DASS WIR KEINE ENTSCHULDIGUNG HABEN." (Römer 1, 19.20.)

kowalski99

In den köpfen von gläubigen , JA. In der realität, NEIN.

Victoria24

Das ist eine reine Glaubenssache,Bewisen ob der ob nicht,lässt sich Beides nicht!

Stan22

Ich finde dann hat er uns im Stich gelassen.

aleynabeguem

NEIN es gibt ihn nicht. 1.Auf jedem Kontinent, sogar von stamm zu stamm entwickelte sich eine andere religion, weil der mensch versucht zu verstehen, wie die welt entstanden ist.Gäb es eine richtige, würde es auch nur ein glauben geben. 2.Es gibt beweise das es jesus, mohammed, budda, etc. gibt, aber menschen glaubten früher an alles. jesus hätte en eimer wasser über ein unmächtiges mädchen schütten können und alle hätten geglaubt er hätte es vom tot erweckt. 3.die bibel könnte auch nur en abenteuerbuch gewesen sein. 4.glaube=krieg. der glaube bringt eig. nur eins und zwar krieg, uneinigkeit und ausstoßung. Bsp.: hexenverfolgung, 30 jährigerkrieg, al-kaida, holocaust und und und Die christen sagen ihr glaube wär der richtige, dass tuen aber auch muslime, juden, budisten, etc. aber auch -> uneinigkeit-> ausstoßung -> Krieg es gäb noch so viele andere gründe aber meine finger werden müde

Honey0808

Ich bin Apserger und da ist es ziemlich typisch, dass man mehr der Kopftyp ist. Gefühle können täuschen, logische Gedanken und Fakten haben mehr Gewicht. Ich habe auf diesem Weg zum Glauben an die Bibel und Jesus Christus gefunden, da ich mich mit der Welt, dem Paranormalen und Religion beschäftigt habe. Von Grund auf neigte ich eher zum Materialismus und Atheismus, schloss die Existenz eines GOTTES und höherer Mächte aber nicht aus. Dann habe ich mich schon mal ein bisschen mit Geistern beschäftigt und mir wurde klar, dass da irgendwas komisch ist, da viele dieser Berichte einfach zu glaubwürdig sind und die Menschen die diese Dinge erlebt haben wollen nicht den Eindruck machen Lügner zu sein und auch kein Motiv für das Erfinden solcher Geschichten haben. Dann gibt es nunmal übersinnliche Phänomene, die von offiziellen Behörden dokumentiert und praktisch bestätigt sind. Es gibt Wunderheilungen und Nonnen mit den Wundmalen Jesu Christi, die von den besten Wissenschaftlern nicht erklärt werden können und selbst atheistische Ärzte verwirren, da diese genau wissen, dass es keine wissenschaftliche Erklärung dafür gibt. Dann gibt es beispielsweise in den USA ganze Polizeiakten welche sich mit paranormalen Erfahrungen beschäftigen. Das Polizeiwesen in Nordamerika ist top und absolut nicht abergläubisch oder mittelalterlich, wenn dort solche Akten erstellt werden, scheint wirklich irgendetwas vorgefallen zu sein, für das es absolut keine Erklärung gibt. Aber restlos überzeugt von der Existenz des übersinnlichen wurde ich, als ich selbst massive derartige Erfahrungen erleben musste. Was man selbst erlebt, kann man nicht leugnen. Es ist auch Fakt, dass zum Beispiel bei satanistischen Ritualen(habe ich nie gemacht, keine Sorge) massive übersinnliche Erfahrungen auftreten. Mir ist auch aufgefallen, dass Politiker, Musiker und sogar der Papst okkulte Handzeichen zeigen, Logos von mehr oder weniger mächtigen Geheimgesellschaften enthalten okkulte Symbole. Diese Menschen scheinen an die Bibel zu glauben, dienen aber leider der anderen Seite. Mittlerweile glaube ich an Jesus Christus und die Bibel und erfahre Gebetserhörungen.

Gerodog

is glaubenssache

Alex19977

Gibt es Deine Eltern wirklich? Doofe Frage, meinst Du, wo Du doch täglich mit ihnen zusammen bist (ich gehe mal davon aus, dass 1996 Deine Geburtsjahr ist)? Tja, ich bin auch jeden Tag mit Gott zusammen.

Lilo766686

"Gibt es das Meer?", fragte ein Wassertropfen im Meer.

nik59

nee, eher nich..

nadjuscha96

Ja ihn gibt es! Es gibt beweise das ♥Jesus Sohn Gottes♥ Existiert hat und ich glaube an Gott!

mysticFlower001

wenn du es wirklich wissen willst,wirst du es erfahren

bhartmann4

Nun du möchtes konkrete TATSACHEN dieser Welt? Da wären diese Weltweiten Marienerscheinungen, die in schöner Regelmäßigkeit stattfinden, von Fatima über Lourdes bis hin nach Medjegore in Jugoslawien. Diese Vorkommnisse sind Manifestationen einer HÖHEREN MACHT. In Fatima gab es 75000 Zeugen die während einer Marienerscheinung ein Sonnenwunder erleben durfte. Im Bericht eines der Zeugen konnte man lesen wie die Sonne sich plötzlich vom Himmel lößte und in zig zag auf die Menge zu raste, dabei wechselte sie ständig ihre Farbe und Lichtspektren, all das geschah 1917 in Fatima, es gibt Bücher darüber. Ein weiterer Verteter der HÖHEREN MACHT ist JESCHUA persöhnlich, auch er erscheint den Menschen in schöner Regelmäßigkeit, eine Nonne aus POLEN hat sogar mit JESCHUA ein ganz persönliches Gespräch geführt, sie wurde heilig gesprochen und hieß SCHWESTER FAUSTINE, auch Glenda Green hat mit ihm ein Gespräch geführt, beide Bücher sind in meinem Regal. Bin übrigens nicht Katholisch, sondern Protestant. Ich kenne noch viele andere Berichte wo sich die HÖHERE MACHT hier auf Erden zeigt, allesamt bestätigt von Zeugen die direkt anwesent waren.

Timi06

na klar gott hat die erde geschaffen ,es wurde bewiesen dass es durch den urknall geschah. als erstes war die welt leer, außer bakterien,dann entstanden minimale wassertiere , woraus kleine ,,frösche wurden'. nach einiger zeit entstanden echsen , die vom wasser an land gehen konnten, so ging es immer weiter. irgendwann dann auch die anderen tiere, die affen, dann affenmenschen und wie es weiter geht wissen wir alle(es muss nicht stimmen dass es genauso war, aber so ähnlich). das habe ich aus einer sehr logischen und sehr gut informierenden doku. also nicht erfunden von mir. denkst du etwa gott hat auch das weltall geschaffen und auf der erde nur 2 menschen die adam und eva hießen? ich sage nicht dass du das nicht darfst oder sollst, aber mir fällt es meist schwer, nicht etwas dazu zu sagen, wenn solche aussagen fallen. von wegen gott hätte die welt erschaffen. glaubt an was ihr wollt, ich finde das einzig wahre ist der urknall. das ist doch logischer als irgendein männlicher gott , den noch niemand gesehen hat oder. oder weißt du ob jemand den gesehen hat. ich nicht. alle sagen immer ,er wäre im himmel mit seinenn engeln. wenn ich mit dem flugzeug fliege sehe ich ihn aber nicht. ich werde erst daran glauben dass es einen ,,Gott' gibt, wenn es mir jemand beweisen kann. Also macht es schonmal gar keinen sinn, solche aussagen zu machen. manche kommen damit, von wegen gibt es das meer? ja na klar, du siehst es ja und gibt es gott? man weiß es nicht , sehen kann man ihn nicht und zu uns reden tut er auch nicht. du kannst beweisen, dass es die sonne gibt, das meer, all die anderen planeten, bakterien, aber wo siehst man gott. ich gehe mal ganz stark davon aus, dass es Jesus gab , aber niemand kann sagen ob Maria mit einem Gott Geschlechtsverkehr hatte oder ähnliches. oder kann mir jemand das beweisen? nein weil wir j#dirt nicht gelebt haben. das hier ist meine Meinung.

Meinefragen4u

der eine nennt es Gott, der nächste Buddha, der dritte sagte Allah usw.

hunnybunny222

woher wisst iohr dass es eine schlöpfung gab ,wenn sie doch aus der bibel stammt.und die bibel nciht von jesus oder gott geschrieben wurde und es kann auch sein dass die leute die die bibel geschrieben haben sich die geschichten nur ausgedacht haben.Woher könnt ihr dann wissen das gott existiert oder jesus .ich bin jmd der nciht weiß ob er an gott glauben KANN ,da ich nicht an die worte aus der bibel glaube und ich finde es fragwürdig ob ich an jesus glaube .Ich sehe auch keine wunder gottes und cih kenne auch niemanden der wirklich an gott glaubt ,wie kann man an gott glauben wenn es wissentschaftlich sogar gesagt wird wie die erde entstanden ist .ich finde das alles fragwürdig.

TheSpongebob

Gott existiert wirklich, aber nur in unserer Phantasie! Reicht das nicht?

Qwerky

kommt drauf an was du für ein glauben hast ich zb bin katholiken (glaube an gott)

Rexy563

Nein

Momo5659

Hahaha dieser "Gott" und existieren dass ich nicht lache. Ich finde alles was mit diesem "Gott" zu tun hat einfach nur lächerlich. Ich bin zwar immernoch in der Schule aber an "Gott" werde ich nicht wirklich glauben. Weil da wo ich wusste das sich meine Eltern trennen wollten habe ich Tag ein Tag aus gebetet dund nichts ist dabei rausgekommen also ich finde dieses * * soll sich aus dem aberglauben verzeihen.

AnnaLena3003

Eine Erfindung vom Autor und Verleger der Bibel..........

Antwort hinzufügen