Allgemeinwissen
Nickue
3

Gehe ich jetzt zum Anwalt oder zur Polizei, schalte ich das Jugendamt ein? Meine Kinder wurden gestern von Erwachsenen aus der Nachbarschaft bedroht, wie muss ich mich jetzt verhalten? Es geht so weit, dass dieses Ehepaar gesagt hat, dass es die Kinder, nicht nur meine, töten möchte. Dieses Ehepaar hat ein Kind, dessen Vokabular und soziales Verhalten sehr auffällig ist. Dieser 8-jährige ist so ganz niedlich, aber leider verletzt er ständig mit Absicht die anderen Kinder, fährt sie z. B. mit dem Rad an, haut mit dem Stock, beleidigt, leider auch ausländerfeindlich u.v. m.! Die anderen Kinder gehen ihm jetzt aus dem Weg. Leider kann man mit den Eltern gar nicht reden, sie pöbeln und beschimpfen mit den schlimmsten Worten (nicht nur die Kinder, sondern auch andere Nachbarn)! Sie lauern die anderen Kinder auf! Wenn sie nicht mehr weiter wissen, zeigen sie den Mittelfinger.... Zwei andere Mütter und ich haben wirklich die Befürchtung, dass etwas Schlimmes passieren könnte. Die Mutter wurde auch schon mal am Nachmittag alkoholisiert gesehen....

+0
(20) Antworten
LadyGreythorne

Ich würde zur Polizei gehen. Wenn die nicht helfen können, so können sie Dir wenigstens einen Rat geben, wo Du Dir HIlfe holen kannst.

TakiOtaku

Ganz klar zur Polizei gehen. Schon um Deine Kinder und alle anderen zu schützen. Sicher kann so ein Schuss bei potenziertem Agressionsverhalten auch nach hinten losgehen, aber eine tickende Zeitbombe ist es allemale. Ich würde sowas wie eine Bürgerwehr organisieren und die Behörden massiv unter Druck setzen. Wenn jeder separat zur Polizei und zum Jugendamt geht, dann wird wahrscheinlich auch was unternommen. Puuuh, ich wünsche Dir/Euch viel Erfolg Grüsse aus dem Westerwald Günni

Flowergirlstar

Ist doch ganz einfach: ALLE Straftaten UMGEHEND anzeigen, wenn du es nötig hast, zivilrechtlich klagen und das Jugendamt kannst du auchnoch darüber informieren, das der Junge Probleme zuhause hat. Den Jungen auch anzeigen. Er kann zwar nicht bestraft werden, aber dann steht es immerhin in den Akten, und wenn er dann 14 ist weis die Polizei mit wem sie es zu tun hat, falls er nochmal auffällig wird. Und das wichtigste: ERkläre deinen Kinder, dass sie das recht haben sich IM RAHMEN der Notwehr (§32 StGB) zu verteidigen. Wenn sie mit nem Stock geschlagen werden, sollen sie zurückschlagen. Erziehung hin oder her, sonst geht das immer so weiter. Aber nur in Notwehr, sonst nicht. Das wird man dennen sicher beibringen können.

maedoll

Geh am besten mit den anderen Müttern zur Polizei und schildere denen was bei euch in der Nachbarschaft abgeht.. Entweder werden die dann eine Anzeige wegen Beleidigung oder Bedrohung aufnehmen oder sie werden euch einige Tipps geben was ihr dagegen machen könnt.. Aber wenn sie eine Anzeige aufnehmen wird das mit euern Nachbarn womöglich noch schlimmer.. Aber irgendwas machen müsst ihr schon, das ist ja unter keinen Umständen normal..

Raetselhaft23

Das Mindeste ist eine Anzeige bei der Polizei. Hier gehts ja nicht mehr um kleine Spielplatzrangeleien unter Kindern. Eine Morddrohung von einem Erwachsenen sollte man unbedingt anzeigen. Die Kinder sollten auch Gelegenheit bekommen, das Erlebte zu Protokoll zu geben. Vielleicht sind auch die anderen betroffenen Nachbarn bereit, sich bei der Polizei zu äußern?

jeannette1223

Die Reihenfolge ist Jugendamt, wegen dem Sohn der Leute, Polizei, wenn du eine Anzeige machen willst (gibt dann etwas schneller etas mehr Ärger) Vermieter informieren, am besten mit möglichst vielen anderen zusammen. Du bist gut beraten mit möglichst vielen andeen Nachbarn zusammen zu agieren. Dann seid ihr stärker und die Leute merken, dass ihr euch wehrt. Solche Typen leben von der Angst in ihrer Umgebung.

Eisbaer1207

Geh zur Polizei und nenne auch gleich die 2 anderen Mütter. Die kümmern sich und wenn es nicht besser wird, werden die das Jugendamt einschalten. Wirkt jedenfalls besser, als wie wenn Du das Jugendamt einschaltest.

MichaelMakris

Ich würde bei der Polizei Anzeige erstatten, vielleicht mit den Nachbarn zusammen und auch beim Jugendamt melden, dass der Junge deutlich vernachlässigt ist.

Fliesenkarl

Wenn die Kinder bedroht werden, also eine direkte Gefahr vorhanden ist, sofort zur Polizei gehen. Wenn deren Kind Eure Kinder verletzt, erst mit den Eltern reden (scheint ihr ja schon gemacht zu haben) und dann mal mit dem Jugendamt sprechen. Hier aber vorsichtig sein, ist der Kleine wirklich gefährdet? Liegen Anzeichen von Gewalt gegen ihn vor? Ist er verwahrlost oder Verhaltensauffällig? Wie ist er in der Schule? Wenn die Nachbarn beschimpfen, den Finger zeigen und Zeugen vorhanden sind, eine Anzeige wegen Beleidigung. Alkohol am Nachmittag ist nicht verboten, nur wenn durch übermässigen Konsum die elterlichen Pflichten vernachlässigt werden ist es ein Problem.

ABCVHS

also auf jeden fall andere eltern suchen! btu dich mit anderen eltern zusammen und geht zusammen zum jugendamt! polizei ist doch müll, die sagen eh nur "so lange die nichts gemacht haben (also jemanden verletztz) kann man nix machen! also tu dich mit anderen eltern zusammen und geht zi, jugendamt

aikoo

ALso wenn das stimmt OMG was sind das für assioziale leute ich würde einmal polizei einschalten weil wenn dan etwas nicht in ordnung ist schalten sie das jugendamt ein! wenn die nichts machen geh zum anwalt mit anderen betroffenen

Physicaled

erst mal zur polizei gehen u den vorfall schildern.

keanuxd2

Ich würde auch zur Polizei gehen, die werden dir dann wohl weiterhelfen. Aber gehe nicht alle hin - nehme dir eine "Mitwisserin" mit, die diesen Horror auch erzählen kann. Nicht daß nachher Aussage gehen Aussage steht.

NathanPrescott

Wenn deine Kinder bedroht werden,auf jeden Fall die Polizei einschalten,wegen des 8 Jährigen schalte das Jugendamt ein,es wird schon genug weggesehen

CurryxD

Gemeinsam einen Brief an die zuständige Behörde aufsetzen und die Vorfälle schildern.Der Rest sollte seine Wege gehen

locdoc99

ruf doch mal bei der polizei (nicht notfruf!) an, und frag was du machen kannst, da du angst vor denen hast... die können bestimmt weiterhelfen, oder dir rat geben, wer helfen kann

lunaaxolotl

in was für eienm Umfeld lebst du???das würde ich als erstes ändern,denn solche Leute wohnen nun bei Gott nicht in wohl sittuierten Vierteln,und zum anderen,was kannst du beweisen,wenn ja,zum Anwalt und verklagen,hat sicher bei solchen sozialen Strukturen wenig Sinn,sie werden nur noch renitender,haltet euch fern und sammelt Beweise.

Ikyudo

Ich denke da hilft wenn überhaupt nur der Weg zur Polizei,Rechtsanwalt und Jugendamt werden da wohl wenig erfolgversprechend sein wenn das so Leute sind wie du beschreibst....

Laura717

hunde die bellen, beißen nicht. einer der wirklich tötet tut das ohne vorzuwarnen.sorg dafür dass deine kinder nicht mehr in kontakt mit denen kommen und fertig. wieso haben die das überhaupt gesagt?

Coolistwer

Eigentlich n Fall fürs Jugendamt

Antwort hinzufügen