Beziehung
schwarzenegger1
1

Diese Frau macht mich einfach unglücklich, trennung? Sie macht mich unglücklich aber ich liebe sie furchtbar, trotzdem macht sie mich unglücklich... hat eine beziehung dann noch einen sinn?

+0
(14) Antworten
mandy345

NEIN - du verschwendest deine Zeit - merkst du aber erst, wenn es aus welchen Gründen auch immer(vielleicht wirst du Ihr wegen der Streitereien zu lässtig) auseinandergeht! Möglichst viel mit Kumpels unternehmen und rausgehen/flirten etc.! Außerdem ist es oft leichter aus einer noch "Beziehung" jemanden kennenzulernen, als wenn du dann nachher in ein Loch fällst

DevinYK

Also, ich kenn das mit dem unglücklich sein und ich habe jahrelang darunter gelitten, bis ich mich selbst davon befreit habe... Hab vorher sehr lange über eine Trennung nachgedacht und sehr lange dazu gebraucht die Entscheidung zu treffen. Es ging mir danach zwar wochenlang schlecht, aber ich habs überstanden und fühl mich heute innerlich wieder ruhiger, freier und ausgeglichener. Natürlich denke ich auch heute noch an die Person und vermisse diese Person, aber es war das Beste sich zu trennen, denn das hätte auf Dauer keinen Sinn gehabt und mich kaputt gemacht.... ! Deine Trennungsgedanken sind schon da und meine Erfahrung sagt mir, dass Du schon sehr weit bist und es nicht mehr lange dauern wird, bist Du Dich auch wirklich trennst. Glaub mir, Du wirst es auf Dauer nicht ertragen können unglücklich zu sein und Du wirst auch daran kaputt gehen wenn Du Dich nicht trennst....!

Kupusislife

Gute Frage. Jeder von uns war schon einmal in dieser Lage. Bin gerade selbst in so ner ähnlichen, wie Du sie beschrieben hast... Anfangsbeziehung. Eine Entscheidung zu treffen tut verdammt weh, die Konseqenz daraus zu ertragen erst recht. Man schiebt es vor sich hin und wird von Tag zu Tag unglücklicher. Es kann doch nicht richtig sein, dass man nur auf begrenzte Zeit ( ein paar Stunden?)glücklich ist und die andere Zeit unglücklich.- Voraus gegangen bei mir ist ein Abschiesbrief. Gebracht hat es nichts. Ausser Rechtfertigungen und Entschuldigungen. Dann ein 2 Versuch. Dasselbe Dilemma. Nun endgültig. Tut besonders weh, wenn man die Person weiterhin sehr mag und vermisst. Aber ich finde Rücksichtslosigkeit hat in einer Beziehung nichts zu suchen. Und wenn keine offene Gesprächsbereitschaft da ist, und die Person dann doch nichts ändern will,wie will man dann eine Beziehung führen? Das erinnert mich dann sinnbildlich gesehen an ein Boot, in dem zwei sitzen und immer wieder zum Kentner droht. Gut, Dein Kopf sagt so,Dein Bauchgefühl so. Logisch, der Kopf ist nüchtern, wägt ab... beim Bauchgefühl entscheidet das Herz... Man ist vollig hin- und hergerissen. Meine Freundin hat mir empfohlen, sich mal eine - und + Liste zu machen. So macht sie es, wenn es ihr nicht gelingt einen klaren Blick für eine bestimmte Sache zu bekommen. Hört sich im Moment seltsam an, aber ich bin mal ihrem Vorschlag gefolgt. Zumindest verhilft es dir leichter eine Entscheidung zu treffen. Aber dass du es dewegen leichter hast, den Trennungsschmerz leichter zu verarbeiten, glaube ich nicht. Schon gar nicht in einem Monat. Bei manchen dauert es sogar bis zu 1J. oder länger. So aus Darstellungen von anderen Bekannten, die mir über ihre Trennung erzählt haben. Habe mal in einem Buch gelesen: Tatsache ist, dass bei einer Trennung beide drunter zu leiden haben. Man sagt derjenige, der sie einleitet hat, hat es leichter den Schmerz zu verarbeiten. Hat gegenüber dem Verlassenen sozuagen einen Vorsprung. Aber die Schuldgefühle sind trotzdem vorhanden. Und die ständige Frage, hätte man doch noch was retten können. Oftmals stelle ich fest, dass es Menschen gibt, die besser loslassen können. Wir halten uns viel zu lange fest an Altbewährten, obwohl wir merken, es tut uns nicht gut und wir uns dadurch nur selbst im Weg stehen. Das ist das was ich mir in letzter Zeit manchmal vor meinen Augen halte. Und es scheint so, dass da doch ein Stück Wahrheit drin steckt.

JakePancake

Was ist besser- ein Ende mit Schrecken oder ein Schrecken ohne Ende? Nach dem Ende mit Schrecken bist du frei für Neues.....und vielleicht sogar neues Glück. Der Schrecken ohne Ende macht dich keinesfalls glücklich.

facel

Es gibt immer zwei Seiten. Kurz gesagt: Wenn alles versucht wurde und es läuft nicht, dann muss man sich befreien.

HerbertSoos

Ein anderer Mensch kann dich weder wirklich glücklich noch unglücklich machen. Ob du ein wirklich - bedingungslos - glücklicher oder ein unglücklicher / nicht-glücklicher Mensch bist, hängt ab von DEINER Entscheidung, mit welchem Bewußtsein du im Leben bist / sein willst. . Viele Menschen mißdeuten "Glück" als Gefühl. Dabei ist es ein BEWUSSTSEIN = Glücklichsein. Und das ist abhängig von der Entscheidung, bedingungslose Liebe anzustreben und unter allen Umständen sein Leben dankbar anzunehmen bereit zu sein.

ZeldaBoy97

Was ist denn nun das "Wichtigste" im Leben................................?? Ganz einfach! Glücklich sein. Wer was anderes behauptet hat von Leben selbst nichts verstanden. In deinem Fall hilft und die Trennung.

XXTinkerbell

Eine Beziehung ist ein Geben und Nehmen, das Wichtigste ist aber, miteinander zu reden! Bevor du diese Frage hier stellst, solltest du mit deiner Partnerin mal reden! Warum meckert sie mit dir?

Mary4242

bist du wirklich sicher, dass du sie noch liebst...oder kannst du einfach nicht alleine sein--

Malusey

..besser ein Ende mit Schrecken,als ein Schrecken ohne Ende !!!!! ist halt so,wenns auch weh tut,..

princedjango

du brauchst wie jder andere einfach mal ulaub oder pause ...

YurikaRan16

Wenn Sie nicht bereit ist sich mit dir in "der Mitte" zu treffen, dann laß sie los.

tamm0r

Trennung??? Ja. Oder willst du dein Leben lang unglücklich sein?

Unknownuser2000

In wie fern macht sie dich unglücklich, wenn man fragen darf?

Antwort hinzufügen